HKM

Geschrieben von Carola Wilke am . Veröffentlicht in Fußball Meldungen

IMG 3238

Ohne Große Erwartungen fuhren die Damen am vergangenen Wochenende zur Hallenkreismeisterschaft in Ganderkesee. Am Samstag mußten sie sich durch die Vorrunde kämpfen, mit drei Siegen, 2 Unentschieden und einer Niederlage qualifizierten sich die Frauen als Gruppenzweiter für den Sonntag. Dieser stand allerdings unter keinem guten Stern. Arbeits-, Krankheits-, und Verletztungsbedingt mußten drei Spielerinnen absagen, wodurch die Damen mit einem stark dezimierten Kader antratetn. Das Resultat war dann auch drei klare Niederlagen und das Aus nach der Zwischenrunde. "Wir können mit dem Ergebnis sehr zufrieden sein. Es war eine schwere Vorrundengruppe und unter den Vorraussetzungen am Sonntag, sowie ohne Hallentraining und das erste mal den Futsal am Fuß, dafür haben sich die Damen toll verkauft" resümierte Trainer Roland Schröder nach dem Turnier.

Am Wochenende müssen dann die 1. Herren zeigen, wie sie mit dem Hallenboden zurecht kommen. Bei der HKM in Hude treffen die Männer am Freitagabend an 19 Uhr auf den FC Hude, SV Tungeln, Tur Abdin Delmenhorst, TV Dötlingen und TV Falkenburg. Ziel der Mannschaft ist es sich gut zu verkaufen und Spaß zu haben "und dann werden wir sehen was geht" blickt Trainer Maik Seeger auf die Vorrunde.

Jahresrückblick

Geschrieben von Carola Wilke am . Veröffentlicht in Fußball Meldungen

IMG 3054

Ein erfolgreiches Jahr liegt hinter dem FC Huntlosen. Neben der Meisterschaft in der 2. Kreisklasse der 1. Herren, feierten auch die B-Juniorinnen den 1. Platz. Die “Reserve” der 2. Herren belegten in der 3. Kreisklasse einen Platz im Mittelfeld  und die A-Jugend konnte die Klasse am Ende doch noch halten. Lediglich die 1. Damen musste nach einer Saison in der Bezirksliga wieder in die Kreisliga zurück.

Nach dem Abstieg in der Saison 2013/2014 war allen klar, das der Wiederaufstieg her musste. Das Ziel “der direkte Wiederaufstieg” wurde erreicht und die 1. Herren konnte die Meisterschaft in der Saison 2014/2015 feiern. Zur Zeit befinden sie sich auf einen guten zweiten Platz in der Tabelle und “wenn alle weiter an einem Strang ziehen ist auch ein einstelliger Tabellenplatz möglich” ist sich Trainer Maik Seeger sicher. Auch die B-Juniorinnen feierten im Frühjahr die Meisterschaft. Tolle Spiele und knappe Ergebnisse, so war die Freunde umso größer bei Trainerin Birte Kramer. Aktuell sind die Mädels auch auf Kurs zweiten Tabellenplatz. Die Motivation und der Spaß stimmt. Letzte Saison noch im sicheren Mittelfeld steht die 2. Herren derzeit noch auf dem vorletzten Tabellenplatz. “Wir arbeiten weiter an unsere Schwächen und dann schauen wir von Spiel zu Spiel” kommentierte Paul Jaede die jetzige Situation.Mit viel Glück hat die A-Jugend die Klasse in der letzten Saison gehalten und arbeitet weiter daran es in der aktuellen Saison auch zu schaffen. “Es wird noch ein schwerer Weg”, ist sich Trainer Hans von Garrel sicher. Am letzten Spieltag in der Bezirksliga gelang des Damen noch ein Sieg, doch mussten sie den Gang in die Kreisliga antreten. Hier sind sie auch gut gestartet und überwintern auf dem 1. Tabellenplatz. “Wildeshausen hat weniger Spiele gemacht, aber ich bin trotzdem zufrieden” sagte Roland Schröder.

Ein weiteres Highlight im Jahr 2015 war das Fußballcamp auf der heimischen Anlage. 160 Kinder, 30 Trainer und Betreuer, sowie tolles Wetter. Ein Ergebnis das sich sehen lassen konnte. Über drei Tage Fußball den ganzen Tag. Am Ende des Wochenendes gingen strahlende und zufriedene Kinder nach Hause.
Seid einer Woche befinden sich alle Mannschaften in der Winterpause.
In diesem Sinne wünscht der FC Huntlosen allen seinen Mitgliedern und deren Familien ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest, sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr. Hoffen wir das auch das Jahr 2016 so erfolgreich für den FC verläuft.
 
 

Hunte-Hallen-Cup 2016

Geschrieben von Jens Harders am . Veröffentlicht in Fußball Meldungen

Huntecup2016

Erfolgreiches Wochenende für den FC

Geschrieben von Carola Wilke am . Veröffentlicht in Fußball Meldungen

IMG 2545

Ein erfolgreiches Wochenende für den FC Huntlosen. Während die 1. Damen ein 0:0 im Derby erzielte siegte die A-Jugend und die 1. Herren.

Am Freitagabend bestritt die 1. Herren nicht wie geplant ein Auswärtsspiel, sondern trat auf der heimischen Anlage an. Gäste Trainer Marc Wulferding bat um Heimrechttausch damit das Spiel stattfand und nicht nachgeholt werden musste. Somit war um 20 Uhr Anpfiff in der Bahnhofstr. Die Jungs brauchen eine Zeit um ins Spiel zu finden und eine Glanzparade durch Torhüter Nico Eiks verhinderte das 0:1. Dies war auch die einzige Großtat, denn im weiteren Verlauf wurde er nur wenig gefordert. Nach dem Führungstreffer durch Stefan Merz (20.) übernahmen die Platzherren die Spielgestaltung und berannten das Gästetor. Es dauerte allerdings bis Mitte der zweiten Halbzeit bis weitere Tore fielen. Das 2:0 schoss Dennis Jileg (62.) und für das 3:0 sorgte Sebastian Merz (67.) „Meine Mannschaft hat eine überzeugende Leistung geboten und verdientermaßen gewonnen“ sagte ein zufriedener Trainer Maik Seeger nach Spielende.

Am Samstagmittag spielte die A-Jugend. Wetterbedingt bat der Gegner aus Phiesewarden um den Tausch des Heimrechts, so dass es zum Aufeinandertreffen zweier Mannschaften des unteren Tabellendrittels auf dem Huntloser Kunstrasen kam. Die SG legte munter los und führte nach 21 min durch P. Passon, Ö. Yildiz und L. Fenslage mit 3:0. Kurz vor Halbzeit wachte der Gegner aus Phiesewarden auf und kam binnen einer Minute auf 3:2 heran. Nach der Halbzeitpause kamen die Jungs der SG wieder konzentriert zurück auf den Platz und machten relativ schnell deutlich, wer am heutigen Tag das Sagen hat. 5:2 hieß es nach 60 min. Was dann zwischen der 61. und 79. min passierte, amüsierte die Zuschauer, sorgte für unorthodoxe Spielweisen auf dem Platz und für Kopfschütteln seitens der Trainer beider Mannschaften. Im Dreiminutentakt fielen nun die Tore in einem Spiel, das zunehmend Trainingscharakter bekam. Am Ende stand der erste Heimsieg zu Buche und die Zuschauer konnten sich über 12 Tore freuen, die zu einem 7:5 für die SG aufgeteilt wurden.

Im Derby gegen den Ahlhorner SV kamen die Damen nicht über ein 0:0 hinaus. "Ein gerechtes Ergebnis" urteilte der Gästetrainer Wolfgang Spielberger. Mit dieser Ansicht stand er dann aber so ziemlich alleine da. War es in der ersten Hälfte vielleicht noch recht ausgeglichen, bestimmten im zweiten Durchgang dann aber die FC Damen das Spielgeschehen. Maren Müller, Clarissa Abel und Susi Thurau hatten gute Möglichkeiten eine Führung herauszuschießen, doch die Gästetorhüterin war stets auf der Hut. Ahlhorn hingegen wurde nur durch Standards gefährlich. So konnten sich am Ende die Gäste über den Punktgewinn freuen, doch auch bei unseren Ladies war man nicht unzufrieden. Lobenswert zu erwähnen sind hier noch Alina Fenslage und Katharina Müller von den B-Mädchen, die sich kurzfristig bereit erklärten bei den Damen auszuhelfen und ihr Sache außerordentlich gut machten. Mit 6 Siegen, 2 Remis und nur einer Niederlage beim Tabellenführer gehen die Damen als Tabellenzweiter in die Winterpause.

Sieg für B-Juniorinnen und 1. Herren

Geschrieben von Carola Wilke am . Veröffentlicht in Fußball Meldungen

IMG 2441

Freitagabend trat die A-Jugend gegen den VfL Löningen an. 60 Minuten fand der Tabellenführer kein Mittel gegen die gut sortierte und neuformierte Abwehr der SG. Mit einem starken Leon Fenslage hinten rechts und einer neuen Innenverteidigung brannte lange nichts vor dem Tor des guten Ersatzkeepers Pascal Schossau an. Eine Unkonzentriertheit und das Verlassen der taktischen Vorgaben führte in der 65 Min. zum 0:1 der Gäste. Einsatzwille, Moral, und gutes Zweikampfverhalten waren am heutigen Tag leider zu wenig, so dass es außer vielen Lobes von allen Seiten, leider nichts zählbares an diesem Spieltag zu holen gab. Am Ende musste sich die SG mit 0:3 geschlagen geben.

Zeitgleich mit der A-Jugend kämpfte die 2. Herren in Wüsting um Punkte. Das zweite Spiel mit der neuen Formation klappte schon wesentlich besser, sodass die von den Herren gesteckten Ziele auch Streckenweise erfüllt werden konnten. Besonders im Defensivbereich war eine Leistungssteigerung zu erkennen und so kam der Gegner kaum zu nennenswerten Abschlüssen. Die Probleme bestanden noch im Aufbauspiel und somit gelang es den Herren nicht so häufig sich bis zum gegnerischen Strafraum durchzukombinieren. Mit jeder weiteren Spielminute kehrte mehr Sicherheit und Selbstvertrauen in der Spiel der FC Herren, was das 0:1 durch Denis Bruns bedeutete. Durch zwei aufeinander folgende individuelle Fehler gerieten sie dennoch kurz vor Schluss 2:1 in Rückstand. In der Nachspielzeit traf jedoch Sebastian Merz zum 2:2 Endstand.

Am Samstag hatten die B-Juniorinnen den SV Brake 2 zu Gast. In der Anfangsphase war es ein ausgeglichenes Spiel und beide Mannschaften erspielten sich gute Chancen. In der 10. Minuten konnten sich die Huntloserinnen bei ihrer Ersatztorfrau Neele Budde bedanken, die den Ball von der Linie kratzte und somit den Rückstand verhinderte. Die Mädels fanden von Minute zu Minute besser ins Spiel und so war es Janna Hiller in der 20. Minute, die nach einer Ecke von Carolin Benkendorf, den Ball ins Netz schob. Die Brakerinnen standen hinten sehr gut und spielten die Bälle schnell und präzise nach vorne.  Doch die Abwehr um Pia Vosteen und Jana Oltmann war hellwach und konnte die Angriff gut verteidigen. Somit dauerte es bis zur 30. Minute, bis Anna Lukaszewicz durch einen sehenswerten Schuss aus 20 Metern auf 2:0 erhöhen konnte. Nach dem Seitenwechsel fingen die FC-Damen früh an zu stören und zwangen den Gegner zu Fehlern. Einen missratenen Abstoß vom Torwart der Gegner konnte Anna Lukszewicz in der 52. Minute abfangen und zum 3:0 im Netz unterbringen. Danach wurde es zu einer einseitigen Partie, in der sich die Huntloserinnen viele Chancen erarbeitet und die Brakerinnen kaum aus ihrer eigenen Hälfte ließen. In der 65. Minute machte Anna Lukaszewicz ihren Hattrick perfekt und erhöhte durch einen satten Schuss aus der Drehung zum 4:0. In der 69. Minute belohnte sich Alina Fenslage, für eine wieder einmal starke Leistung, mit dem 5:0. Kurz vor Schluss war es erneut Alina Fenslage die durch einen Handelfmeter auf 6:0 erhöhte. Aufgrund von schwindender Kraft und Konzentration auf Seiten der Huntloserinnen und schnellem Umschalten der Gäste, gelang den Brakerinnen kurz vor Ende noch der 6:1 Ehrentreffer. "Alle Mädels haben eine starke 2. Halbzeit gespielt und der Sieg war in der Höhe in Ordnung. Dennoch müssen wir an unser Chancenverwertung weiterhin arbeiten." lautete das Fazit der Trainerin an diesem Samstag.

Im Anschluss traf die 1. Herren auf den FC Hude II. Die Huder kamen gut ins Spiel und erspielten sich in der ersten halben Stunde einige Torchancen, welche aber alle samt nicht genutzt wurden. Im Huntloser Aufbauspiel steckte ein wenig der „Wurm drin“, die Genauigkeit fehlte, doch die Gäste nutzen die Kontermöglichkeit mit ihren schnellen Leuten nicht. Nach 30 Minuten wurde das Spiel der Gastgeber zunehmend besser und es gab einige Chancen, die aber ebenso wenig genutzt wurden. So ging es mit 0:0 in die Pause. In der zweiten Halbzeit wurden die Herren immer stärker und Hude beschränkte ihr Spiel auf ausschließlich lange Bälle. Die Spielweise der Hausherren war sehr überlegen und kostete dem Gegner viel Kraft. Ab der 60. Minute zeigten sich auch Konzentrationslücken beim Gegner und es wurden jede Menge Chancen heraus gespielt. Nach schönen Spielzügen über die Außenseite trafen erst Dennis Jielg (62.) und dann Stefan Merz (64.). In der 75. Min. krönte Johannes Hense seine gute Leistung und belohnte sich mit dem 3:0. In der 82. Min. übersah der sonst gute Schiedsrichter eine klare Abseitsposition und gönnte den Hudern dadurch den Ehrentreffer. In der zweiten Halbzeit wurde Keeper Hauke Büsselmann sonst gar nicht gefordert. Alles in allem ein verdienter Sieg. „Unser emotionales Spiel hat mir und sicherlich auch den vielen Zuschauern viel Spaß gemacht. Die Stimmung war wirklich klasse. Leider zeigten sich die Huder als schlechte Verlierer. Sie haben meine Spieler immer wieder übel beleidigt, aber unser Team hat ihr Ding toll durchgezogen“ kommentierte der Trainer das Spiel.

Am Samstag noch drei Punkte gewonnen und am Sonntag wieder drei Punkte verloren. Die Mannschaft von Baris Delmenhorst II hat sich aus der ersten Kreisklasse zurück gezogen. Nachdem mehrere Spieler am letzten Spieltag für eine Rudelbildung gesorgt haben, wobei ein Gegenspieler nach Schlägen und Tritten ins Gesicht schwer verletzt wurde und mehrere Tage im Krankenhaus verbringen musste, hat der Baris Vorstand diese Spieler rausgeschmissen und nun keine Mannschaft mehr. Am Ende blieb nur noch der Rückzug des Teams, welches jetzt als erster Absteiger fest steht. Alle Spiele werden aus der Wertung genommen.

Siege für 1. Herren und 1. Damen

Geschrieben von Carola Wilke am . Veröffentlicht in Fußball Meldungen

IMG 2374

Am Freitagabend kam es zum Derby auf der Anlage des FC. Die 2. Herren spielte gegen die SG Döhlen. Trotz großen Kampfs reichte es nicht zum Sieg. Bei der 2:4 Niederlage trafen Jan-Hendrik Deppe und Patrick Bäkermann.

Am Samstagmorgen traten die B-Juniorinnen die Reise zum FSV Jever an. Nach einer hektischen Anfangsphase fanden die Mädels gut ins Spiel und konnten sich einige guten Chancen heraus spielen. Es folgte ein offener Schlagabtausch und FSV konnte nach einer Ecke für den FCH durch einen langen Ball in die Spitze mit 1:0 in Führung gehen. Davon ließen sich die Huntloserinnen jedoch nicht unter kriegen und es wurde munter weiter nach vorne gespielt. So war es Anna Lukaszewicz, die nach toller Vorarbeit von Pia Schamberg  über links das 1:1 erzielte. Die Spielerinnen des Gegners setzten die FC Mädels früh unter Druck, sodass die Passsicherheit der Mädels nachließ. Dies führte dazu, dass die bis dahin gut stehende Abwehr um Neele Budde und Katharina Müller in der 35. Min. den Ball nicht richtig klären konnten und der FSV auf 2:1 erhöhte. Ab diesem Zeitpunkt verloren die Mädels komplett den Faden und hatten Glück, dass Jeverinnen ihre Chancen nicht konsequent nutzten konnten und lediglich ein 3:1, durch einen Elfmeter, hinnehmen mussten. Nach einer deutlichen Ansage in der Halbzeitpause und neuer Motivation ging es in den zweiten Durchgang. Die Huntloserinnen konnten ihr präzises Passspiel wieder finden und setzten die Gegner früh unter Druck. Pia Schamberg konnte dann, durch einen Schuss aus knapp 20 Metern unter die Latte, auf 3:2 verkürzen. Als letztes sorgte dann noch Carolin Benkendorf für den verdienten 3:3 Ausgleichstreffer, welcher auf gleichzeitig das Endergebnis darstellt. „Alles in allem geht die Punkteverteilung in Ordnung. Beide Teams haben eine starke Leistung abgeliefert“ resümierte Trainerin Birte Kramer nach dem Spiel.

Die A-Jugend traf am Samstag zum direkten Abstiegsduell in Brake an. Mal wieder mit dem Rücken zur Wand und ersatzgeschwächt präsentierte sich die Mannschaft die erste Viertelstunde hervorragend und ging durch den ersten Pflichtspieltreffer von Philipp Passon verdient in Führung. Kurz danach erhöhte Leon Fenslage auf 2:0. Anstatt dadurch an Sicherheit zu gewinnen, brachte sich die Mannschaft durch ein unnötiges Gegentor in Bedrängnis und durch die hinzukommende Nervosität auch um den verdienten Lohn. Sämtliche taktische Vorgaben wurden komplett vergessen und nur dem starken Keeper (gehaltener Elfmeter) Patrick Stefan, war es zu verdanken, dass die Niederlage nicht noch höher ausfiel.

Zeitgleich kämpfte die 1. Herren auf der heimischen Anlage im Derby gegen SF Littel/Charlottendorf. Im Vorfeld ging es für viele nur um die Höhe es Sieges, aber es war auch ein Derby und dies verspricht immer Spannung. Mit der richtigen Einstellung gingen die FC Jungs von Anfang an ins Spiel. Es war eine große Laufbereitschaft da und eine Torchance nach der anderen wurde herausgespielt. Folglich stand es nach 22 Min. völlig verdient 5:0. Die Tore erzielten Stefan Merz (4 Min.), Dennis Jielg (8 Min.), Wanja Hiemann (11, 22 Min) und Lyroy Schallock (15 Min.) In den Köpfen der Jungs war der Sieg schon sicher gestellt und die Spielweise wurde auf „Schongang“ umgestellt. Hinzu kam, dass die Litteler sich nicht Aufgaben und bis  zum Schluss dagegen hielten. Die zweite Halbzeit verlief recht zäh und so wurden zwar noch einige gute Chancen herausgespielt, aber der 45 jährige Torwart der Gäste konnte viele vereiteln. Wanja Hiemann konnte den starken Keeper noch zwei Mal (59 und 81 Min) bezwingen. In der 90 Min. gönnte man dem Gegner den Ehrentreffer. Vermutlich war das Spiel gedanklich schon abgeschlossen und leistete keine Gegenwehr mehr. Nachdem die Hinrunde nun abgeschlossen ist, kann mal auf die Tabelle geschaut und ein wenig resümiert werden: mit dem 5. Tabellenplatz kann sich der Aufsteiger durchaus sehen lassen, zumal die zweitmeisten Tore geschossen wurden und die drittbeste Abwehr der Liga vorzuweisen ist. "In fast allen Spielen konnten wir dem Gegner unser Spiel aufzwängen und mussten nur zwei Niederlagen einstecken. Die Mannschaft ist zu einem klasse Team zusammen gewachsen und hat richtig Bock auf mehr. Huntlosen kann stolz auf dieses junge Team sein, zumal es fast nur aus Huntlosern besteht, die den FC mit tollen, erfolgreichen und fairen Fussball (z. Z. Tabellenführer der Fairnesstabelle) repräsentiert", sagte der durchaus zufriedener Trainer Maik Seeger.

VfL Stenum hieß der Gast der Damen am Sonntagmittag. Nach einem hart umkämpften Spiel setzten sich am Ende die Ladies verdient mit 3:2 durch. Bereits nach 3 Minuten hatte Clarissa Abel die Führung auf dem Fuß scheiterte aber an der Torfrau, die hier goldrichtig stand. Frühes Attackieren in der gegnerischen Hälfte schnürten die Gäste hinten ein, doch so richtig zum Abschluss kam man irgendwie nicht. Ein Fehlpass im Mittelfeld sorgte dann auch für die erste gefährliche Chance der Gäste, die diese dann auch gleich zur 0:1 Führung nutzten (42.). Im 2. Durchgang lief es dann so wie es sollte. Ball und Gegner wurden laufen gelassen und so ergaben sich dann auch die nötigen Räume. In der 52. Minute marschierte Susi Thurau dann in den Strafraum und wurde hier Elfmeterreif von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Janine Hesselmann souverän. Schon 6 Minuten später marschierte sie erneut durch die gegnerischen Reihen, bediente Susi Thurau, die den Ball zur 2:1 Führung ins Tor schob. Doch die Freude währte nicht lange. Der erste gefährliche Konter der Gäste sorgte nur 5 Minuten später wieder für einen kleinen Dämpfer. Doch quasi im Gegenzug setzte sich Clarissa Abel auf der linken Seite bis an die Grundlinie durch, legte den Ball zurück auf Susi Thurau, die den Ball zur erneuten Führung ins Tor schob (65.). Bis zum Ende gab es noch weitere gute Möglichkeiten das Ergebnis zu verbessern, doch war man letztendlich froh das Spiel noch gedreht und gewonnen zu haben.