Siege für B-Mädels, Damen und A-Jugend

Geschrieben von Carola Wilke am . Veröffentlicht in Fußball Meldungen

IMG 1914

"Einen schweren Brocken hatten unsere B-Juniorinnen am vergangenen Mittwoch zu bewältigen. Der Gegner vom VfL Wildeshausen war, wie in den letzten Duellen, sehr kampfstark und bissig und machte es den FC-Mädels schwer ins Spiel
zukommen. Es war ein offener Schlagabtausch in dem beide Mannschaften gute Chancen hatten. Das glücklichere Händchen hatten zunächst unsere Huntloserinnen, die nach einem guten Zuspiel von Carolin Benkendorf auf Anna Lukaszewicz mit 1:0
in Führung gehen konnten. Danach fand man zeitweise besser ins Spiel und konnte die Führung bis in die Halbzeit retten. Nach der Pause ging es rasant weiter und die Wildeshauserinnen drängten auf den Ausgleich. Dieser sollte nicht lange auf sich warten lassen. Nach einer Verletzungunterbrechung verloren die Huntloserinnen ihre Ordnung und die VfL-Mädels konnten ihre Chance zum 1:1 nutzen. Danach konnten sich die Huntloserinnen wieder neu ordnen und drängten nun auf den Führungstreffer. So war es erneut Anna Lukszewicz, die den Ball, nach einem unglücklichen Klärungsversuch der Wildeshauserinnen, kurz vor dem Schlusspfiff zum 2:1 über die Linie schob. "Es war eine kämpferisch starke Leistung des gesamten Teams und sie haben alles für die 3 Punkte gegeben. Die Mädels haben sich die kleine Pause verdient bevor es am 10.10. in Bad Zwischenahn weiter geht." resümierte Trainerin Birte Kramer sichtlich geschafft aber zufrieden.

Wie schon im Pokalspiel hatte Gastgeber Benthullen auch im Punktspiel keine Mittel gegen die Damen. Mit 1:14 fegten sie die Hausherrinnen vom Platz. Es begann mit einem Paukenschlag von Clarissa Abel. In Robert Lewandowski Manier hämmerte sie innerhalb von 11 Minuten (3./4./12./14. Min.) das Leder gleich vier Mal in die Maschen. Das 0:5 besorgte Laura Alves schon
zwei Minuten später mit einem satten Schuss aus gut 20 Meter. Durch eine kleine Unaufmerksamkeit konnte der Gastgeber in der 25. Minute ihren Ehrentreffer erzielen. Doch schon im Gegenzug stellte Melanie Witte mit ihrem ersten von
insgesamt 6 Treffern den alten Abstand wieder her. Noch vor der Pause (28./45.) erhöhten Maren Müller und Clarissa Abel, mit ihrem fünften Treffer, den 1:8 Pausenstand. Im zweiten Durchgang agierte der Gast sehr defensiv um weitere
Treffer zu vermeiden, doch Melanie Witte mit weiteren fünf Treffern (51./58. /66./67.und 70.) und zwischendurch nochmal Maren Müller (65.) fanden immer wieder Lücken im Abwehrbollwerk der Gastgeber. Ein auch in dieser Höhe
völlig verdienter Sieg, bei dem die zahlreichen Torchancen auch genutzt wurden.

Wiéder ohne Punkte stand am Ende des Spiels gegen Delmenhorst III die 2. Herren da. "Wir haben den Anfang der ersten Hälfte total verpennt und sehr unkonzentriert gespielt. Dadurch gerieten wir schon in er 7. Min. in Rückstand" ärgerte sich Ersatzcoach Raphael Kreye. Ab der 20 Spielminute konnten die Männer eine kleine Leistungssteigerung zeigen und das 0:1 bis zur Halbzeitpause verwalten. Es folgte das gleiche Spiel wie in der ersten Halbzeit. Der Leistung hinterlaufend kam der Gegner zum 0:2. Doch die Männer gaben nicht auf und kämpften sich in die Partie. Die Zweikämpfe wurden gewonnen und es wurden Torchancen durch tollen Kombinationsfussball und direktem, schnellen Passspiel erarbeitet, allerdings nicht genutzt. Die Gäste kamen in der 60. Min. durch einen Konter auf das FC Tor und erhöhten auf 0:3. Leider zu spät wurde eine Schippe der Männer drauf gelegt. Nach einer schönen Flanke hat Robert Eberard mit einem super Kopfballtor den Anschlußtreffer erzielt. Jetzt lief das Spiel für die Jungs und folgte eine Torcance nach der anderen. In der 80. Min. traf Simon Hohnholt zum 2:3 und das Spiel wurde spannender. Leider blieb der Ausgleichstreffer verwehrt und die Herren mussten sich mit der nicht verdienten Niederlage anfreunden. "Hätten wir unsere Chancen besser genutzt wäre mehr drin gewesen" waren sich nach dem Spiel alle einig.

Das Spiel der 1. Herren ist aufgrund der Absage von Kleinenkneten ausgefallen.

Ihren ersten Dreier fuhr die SG ausgerechnet beim direkten Konkurrenten aus Garrel ein. Leon Fenslage stellte früh die
Weichen. Mit einem Sololauf in der 9. Minute legte er den Grundstein zum ersten Sieg dieser Saison. Ohne fußballerisch zu glänzen, hatten die Jungs das Spiel in der ersten Hälfte im Griff. Leider versäumten sie frühzeitig den "Sack zu zu machen!" So kam es wie so oft in den letzten Spielen, dass der Gegner zu Kontern eingeladen wurden. Innerhalb von 5 Minuten drehten die Gastgeber das Spiel und gingen verdient mit 2:1 in Führung. Es benötigte einen Kraftakt, angeführt durch Felix Dalichau, um das Spiel zu drehen. Hinten glänzte Keeper Patrick Stefan mit drei Glanzparaden während Felix mit dem Mute der Verzweiflung und einer extremen Willenserklärung die Tore zum Ausgleich und zum späten Sieg schoss.

1. Herren mit Chance auf Platz 5

Geschrieben von Carola Wilke am . Veröffentlicht in Fußball Meldungen

IMG 1824

Am Freitagabend trat die 2. B-Jugend der SG Groenkneten/Huntlosen zu Hause gegen den Krusenbuscher SV an. Es war schon vor dem Spiel klar, dass der Gegner höchstens mit neun Spielern auf dem Feld stehen würde, da sie als 9er Mannschaft gemeldet sind. Jedoch kam der Gast mit nur acht Spielern zum Spiel und so hieß es 8 gegen 8 auf dem großen Kunstrasen. Die Jungs ließen trotz der weiten Wege, die jeder einzelne
zu gehen hatte, keinen Zweifel daran wer als Sieger vom Platz gehen wollte und so stand es bereits zur Halbzeit 5:0 fr die FC Jungs. In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel ruhiger und somit kamen die Hausherren zu zwei weiteren Treffern, sodass das Spiel mit 7:0 gewonnen werden konnte.

Etwas später traf die SG der A-Jugend zum ersten Mal auf dem Naturrasen in Huntlosen auf Ganderkesee. Die Jungen spielten bis zum Pausenpfiff ihre beste erste Halbzeit in dieser Saison. Einem ungerechtfertigten Elfmeter konnten die Gäste nicht im Tor von Sören Willers unterbringen, der für den angeschlagenen Patrick Stefan im Tor stand. Zu Beginn der zweiten Halbzeit war Ganderkesee cleverer und geistig schneller. Ein verunglückter Pressschlag und ein leichter Torwartfehler reichten aus, um die Partie zu kippen. Nachdem Felix Dalichau auch die Chance vom Elfmeter Punkt nicht nutzen konnte, verrann die Zeit. Das 1:3 entstand durch eine feine Einzelleistung und wurde durch Kapitän Nils Heimann erzielt.

Zeitgleich mit der A-Jugend kämpfte die 2. Herren in Ganderkesee um Punkte. Die Männer sind gut ins Spiel gekommen und konnten sich früh zwei Chancen her raus spielen, welche allerdings nicht genutzt wurden. Ab der 20 Minute gelang es dem Gegner die Jungs in deren Hälfte zu binden, sodass nur selten Akzente nach vorne gesetzt werden konnten. Somit lautete das Halbzeitergebnis 0:0. In der zweiten Hälfte erhöhte Ganderkesee den Druck und ging verdient in Führung. Der FC konnte spielerisch nicht nachlegen und beschränkte sich darauf Konter mit meist langen Bällen zu spielen, die aber häufig abgefangen wurden. Folgerichtig erhöhte Ganderkesee auf zwei und drei zu Null. In der 85 Minute gelang es Denis Bruns mit einer starken Einzelaktion das 3:1 zu erzielen, was aber nur noch wenig verändern konnte und somit das Endergebnis war.

Ein doch sehr eindeutiges Ergebnis konnten am Samstag unsere B-Juniorinnen beim Krusenbuscher SV erzielen. Nach 80 Minuten freuten sich Spielerinnen, Zuschauer und Trainerin über ein sehenswertes und zu keiner Sekunde gefährdetes 1:8. Da sich der angesetzte Schiedsrichter leider nicht blicken ließ, starteten die Mädels mit knapp 15-mintiger Verspätung in die Partie. Der eingesprungene Schiedsrichter Leon Fenslage, sollte an diesem Morgen allerdings nicht viel zu tun bekommen. Von Anfang an machten die FC-Mädels Druck und versuchten sich in der gegnerischen Hälfte festzusetzen. Dies sollte sich bereits nach fünf Minuten auszahlen. Anna Lukaszewicz netzte nach einer Flanke von Pia Schamberg zum 0:1 ein. Die FC Ladies spielten munter weiter nach vorne, und gingen durch Treffer von Pia Schamberg (0:2), Alina Fenslage (0:3), sowie erneut Anna Lukaszewicz (0:4; 0:5) mit einer klaren Führung in die Pause. Die diese Saison erstmalig antretende Mannschaft vom Krusenbuscher SV ließ sich von diesem Ergebnis jedoch nicht unterkriegen.  Sie störten früh und versuchten alles um weitere Tore zu verhindern. So dauerte es bis zur 60. Minute bis Pia Vosteen mit reichlich Platz, aus 20-Metern den Ball direkt unter die Latte setzte und auf 0:6 erhöhte. Es schwanden langsam die Kräfte und so war es Janne Hach, die mit einem beachtlichen Solo über die linke Seite auf 0:7 erhöhte. Durch eine Unkonzentriertheit in der Abwehr und der sehr schnellen Stürmerin konnte der Gegner auf 1:7 verkürzen. Den Schlusspunkt setzte Lea Deepe in der 78. Minute zum 1:8. Zu erwähnen sei noch die wieder einmal beachtliche Leistung von Carolin Benkendorf, die sich heute jedoch nicht mit einem Treffer belohnen konnte. "Endlich haben wir unsere Chancen genutzt, die wir uns so mühsam heraus gearbeitet haben" resümierte Trainerin Birte Kramer am Ende des Spieles zufrieden.

In ihrem zweiten Heimspiel am Samstag reichte den Damen eine mittelmäßige Leistung um den TuS Vielstedt mit 5:3 zu besiegen. "Die Marschroute, die Topptorjägerin auf Seiten des Gastes früh zu attackieren und somit aus dem Spiel zu nehmen" war klar von Trainer Roland Schröder vorgegeben. Man wusste über die Stärke des Angreifer Duo und dennoch konnten die Damen sie nicht komplett ausschalten. Schon in der 7. Spielminute marschierten die beiden durch unsere Abwehrreihen und erzielten das 0:1. Man wusste aber auch über die Defensivschwäche der Gäste und wollte dieses konsequent ausnutzen. Ein Doppelpack von Melanie Witte (19./27.) und ein Fernschuss von Janine Hesselmann sorgten dann für die Wende. Doch noch vor dem Pausentee (44.) konnte Vielstedt, erneut die besagte Spielerin, auf 3:2 verkürzen. Nach einer deutlichen Halbzeitansprache sollte es im zweiten Durchgang besser laufen. Mit dem dritten Treffer von Melanie Witte (52.) schien es dann auch so zu sein. Das Spiel lief nur in eine Richtung, und zwar Richtung Vielstedter Tor. Chancen, fast im Minutentakt, wurden reihenweise kläglich vergeben. Nachdem der Gast in der 85. Minute nochmal auf 4:3 verkürzen konnte wurde es nochmal spannend. Susanne Thurau setzte in der 90. Minute schließlich den Schlusspunkt in einem zerfahren Spiel. "Hätten sich die Damen konsequenter an die Vorgaben gehalten und auch nur die Hälfte der hundertprozentigen Torchancen verwertet, wäre hier ein zweistelliges Ergebnis möglich gewesen haderte, trotz des Sieges, der Trainer.

Am Sonntag trat die 1. Herren zum Auswärtsspiel beim TuS Vielstedt an. "Spiele gegen diesen Gegner sind traditionell sehr Reizvoll und spannend. Es begegnen sich zwei Teams die recht gleichwertig sind. Beide Mannschaften möchten Fuball spielen und nicht bolzen. Es entscheiden Kleinigkeiten über Sieg und Niederlage" sagte Trainer Maik Seeger schon vor der Partie. Die "Platzverwöhnten FC Herren" mussten auf dem holprigen und stumpfen Platz in Vielstedt bestehen. Daher gelang nicht jede Ballkontrolle, geschweige denn lief ein geordneter Spielaufbau. Nach einem Einwurf wurden die Männer überrascht und ein Vielstedter zog ohne Gegenspieler Richtung Grundlinie, legte den Ball quer vor das Tor und sein Mitspieler durfte das 1:0 erzielen. Es ging danach hin und her, wobei Huntlosen leichte Feldvorteile hatte. In der 21. Minute war es Stefan Merz, der mit einem Heber im fünf Meterraum, den vor ihm stehenden Keeper überlupfte und das 1:1 erzielte. Es entwickelte sich ein gutes Spiel, in dem die Gäste noch einige Aktionen im Strafraum des Gegner hatten, aber leider ein Treffer verwehrt blieb. Die Herren starteten Furios in die 2. Hälfte, setzten den Gegner richtig unter Druck und hatten gleich drei 100 % Chancen. Lediglich eine wurde genutzt: Stefan Merz traf in der 47. Min. das 1:2. Vielstedt musste öffnen und brachte ihren Top-Torjger ins Spiel. Sie befreiten sich immer mehr und erspielten sich einige Torchancen, die sie aber kläglich vergaben. Nach einigen Umstellungen konnte wieder Ordnung in das Huntloser Spiel gebracht werden und die Jungs erspielten sich jede Menge Konter, die alle samt nicht ordentlich zu Ende gespielt wurden. Da der Gegner aber nicht mehr vor das Huntloser Tor kam, konnten die Herren mit 3 Punkten im Gepäck nach Hause fahren. "Wieder mal mit Willen und maximalen Einsatz den Gegner in die Knie gezwungen", freute sich der Trainer nach dem Spiel.

Weiter geht es nun am Mittwoch, 30.09.2015: Um jeweils 18:30 Uhr treffen die C-Junioren im Pokal auf Großenkneten und die B-Mädels im Ligaalltag auf Wildeshausen. Die Damen gastieren um 19:30 Uhr in Benthullen um weitere Punkte zu holen. Am Freitag spielen die D-Juniorinnen gegen den ASV und die 2. Herren hofft auf Punkte, wenn sie auf der heimischen Anlage auf den Delmenhorster TB III treffen. Am Samstag bilden die 1. Herren dann den Schlusspunkt für die Spiele am Wochenende. Gegner wird hier GW Kleinenkneten sein, und bei einem Sieg wäre Platz 5 erreicht. Kommt somit alle Zahlreich vorbei und unterstützt die Jungen und Mädchen, sowie Damen und Herren. Für das leibliche Wohl ist wie immer
gesorgt.

Punkte für 1. Herren und B-Juniorinnen

Geschrieben von Carola Wilke am . Veröffentlicht in Fußball Meldungen

IMG 4793
Am vergangenen Dienstag feierten die B-Juniorinnen auf der heimischen Anlage ihren ersten Sieg der noch jungen Saison. In einem recht einseitig geführten Spiel, konnten die Mädels durch spielerische Überlegenheit einige gute Chancen herausarbeiten, jedoch leider nicht konsequent im Tor unterbringen. So war es Alina Fenslage die in der zweiten Halbzeit, nach einem sehenswerten Solo ab der Mittellinie, das langersehnte 1:0 schoss. Die Mädels der TSG konnten lediglich durch ein paar Konter für Entlastung sorgen, welche jedoch von der gut stehenden Defensive um Katharina Müller, sowie der Ersatztorfrau Maja Freese schnell zu Nichte gemacht wurden. " Wir haben endlich mal wieder eine ordentliche Leistung abgeliefert." resümierte Trainerin Birte Kramer nach dem Spiel zufrieden und fügte im selben Atemzug bei "an der Chancenauswertung müssen wir allerdings weiter arbeiten."

Am Freitag kämpfte die A-Jugend um Punkte. Kompakt und mannschaftlich geschlossen, aufgrund zahlreicher Ausfälle durch engagierte B-Jugendliche unterstützt, begann die SG das Derby gegen Wildeshausen. Die SG hatte das Spiel vollkommen im Griff. Die beiden Top Offensivkräfte der Kreisstädter kamen zu keinem Zeitpunkt zum Zug. Eine missglückte Aktion des SG Keepers führte völlig überraschend zum Rückstand. Durch den Ausfall von Leon Fenslage verbesserte sich die Situation nicht und so geriet die SG durch eine Einzelaktion mit 2:0 in Rückstand. Das Spiel bekam nun zunehmend Derbycharakter und es kam nach diversen Fouls zu tumultartigen Rudelbildungen und zu einer Zeitstrafe gegen den VfL. Die SG erspielte sich einige Torchancen, scheiterte aber mal wieder am Quergebälk oder am Torwart der Gegner. 12 Minuten vor Schluss brachte Felix Dalichau die SG mit seinem Tor noch einmal ran, konnte aber die insgesamt unverdiente Niederlage damit nicht vermeiden, auch wenn die Spieler zum Schluss alles nach vorne warfen.

Samstags spielte die 1. Herren zu Hause gegen TuS Hasbergen. Der Gegner galt als einer der Aufstiegsaspiranten und hat einen Saisonstart hingelegt, der sicher nicht deren Ansprchen genügt. "Unser Plan war den Gegner unter Druck zu setzten, um sie zu Fehler zu zwingen und sie dadurch zu verunsichern" war das Ziel klar von Trainer Maik Seeger vorgegeben. Doch in der ersten halben Stunde waren es die Huntloser die durch viele Ungenauigkeiten im Aufbau und Abschluss ihrem Spiel hinterher liefen. Nach dem ersten Tor für den FC wurde das Spiel zunehmend besser und der Gegner wirkte unsicher. Bis zu Halbzeit gelangen noch zwei weitere Tore durch das heute gut harmonisierende Sturmduo Stefan Merz (2:0 und 3:0) und Dennis Jileg (1.0). In der zweiten Halbzeit fanden die Männer wieder zu ihrem Spiel und nach dem 4:0 durch Lyroy Schallock war der Wiederstand von Hasbergen gebrochen. Auf Seiten des Gegners war der Keeper ganz klar der beste Mann, der durch teils spektakuläre Aktionen einige Tore zu verhindern wusste. Trotzdem gelang es Dennis Jielg per Kopf sein zweites Tor zu erzielen. Das sechste Tor schlenzte der starke Wanja Hiemann unhaltbar in den "Giebel". Kurz vor dem Abpfiff zirkelte Malte Bolling einen 20 Meter Freistoß an der Mauer vorbei und traf zum verdienten 7:0 Endstand. "Auf jeden Fall eine klasse Mannschaftsleistung" freute sich der Trainer über den hohen Sieg.

Am Wochenende müssen die FC Mannschaften zum großen Teil reisen. Die 2. Herren spielt am Freitag um 19:30 Uhr in Ganderkesee. Die A-Jugend trifft diesmal in Huntlosen ebenfalls auf Ganderkesee. Am Samstag sind morgens die Kleinen unterwegs. Jeweils um 11 Uhr spielen die D-Mädchen in Wildeshausen, die E-Junioren in Wüsting und die B-Mädels in Krusenbusch. Die erste Damen empfängt dann um 16 Uhr den TuS Vielstedt. Wie immer ist für das leibliche Wohl gesorgt. Am Sonntag reist die 1. Herren zum Gegner Vielstedt. Anpfiff ist um 14 Uhr.
ALLE Mannschaften freuen sich über Unterstützung.

Siege und Niederlagen

Geschrieben von Carola Wilke am . Veröffentlicht in Fußball Meldungen

IMG 1653

Siege und Niederlagen für die FC Huntlosen aktive.

Bereits am Freitagabend trat die 2. Herren zum Gemeindederby beim Ahlhorner SV an. Die Männer brauchten sehr lange um in die Partie zu finden und waren in der ersten Halbzeit nicht einmal richtig Torgefährlich. Die Leistung der Abwehr war dabei in Ordnung, doch Ahlhorn schaffte es mehrmals gefährlich vor dem FC Tor aufzutauchen und so stand es folgerichtig 2:0 zur Pause. Nach Wideranpfiff gelang schnell der Anschlusstreffer durch Patrick Bäkermann, wodurch die Herren auch besser ins Spiel kamen. Letztendlich wurden die Chancen nicht genutzt und Ahlhorn erzielte kurz vor Schluss noch das 3:1, welches Gleichzeitig auch als Endergebnis stand.

Am Samstag trafen die B-Mädchen auf den VFL Stenum zum ersten Spiel in der neuen Spielzeit. Zu Beginn der Partie hatten beide Mannschaften noch etwas Schwierigkeiten ins Spiel zu kommen, doch dann kam der VFL durch zwei schnelle Tore zur 2:0 Führung. Das war wie ein Weckruf für die Huntloserinnen auch endlich mutiger nach vorne zu spielen. Kurz vor der Halbzeit kamen die Mädels dann zum 2:1 Anschlusstreffer, nach einem Torwartfehler auf Seiten der Stenumerrinnen. So ging es mit einem 2:1 für die Gäste in die Halbzeit. Zu Beginn der zweiten Halbzeit fingen beide Teams munter an nach vorne zu spielen, was natürlich auch Kräfte gekostet hat. Daraufhin ließ leider die Kraft bei den FC Mädels nach und Stenum konnte zunächst auf 3:1 und später auch noch auf 4:1 erhöhen. Das war dann auch der Schlusspunkt in einem an sich aber guten Spiel der Huntloserrinnen!

Die 1. Damen feierten in ihrem ersten Heimspiel der Saison einen hochverdienten 4:2 Sieg gegen SG Bockhorn. Trotz eines sehr stark dezimierten Kader überzeugten unsere Damen über die gesamte Spielzeit. Ein für den Gast ein noch schmeichelhaftes Ergebnis, denn wieder einmal wurden hochkarätige Torchancen nicht verwertet. Die beiden Gegentreffer fielen jeweils aus einem Freistoß, bei denen man aber Aushilfstorfrau Chantal Wieting keine Vorwürfe machen darf. Die Treffer für den FCH erzielten Melanie Witte (3) und Karina Bakenhus. Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle nochmal an den Aushilfscoach Jan Schindler.

Die SG trat ebenfalls am Samstag in Friesoythe an. 45 starke Minuten reichten der SG leider nicht, um gegen den ehemaligen Landesligisten aus Friesoythe zu bestehen. Gleich mit der ersten Chance brachte Felix Dalichau sein Team in der 9 min in Führung. Leon Fenslage per Kopf und im Alleingang auf den gegnerischen Keeper hätte die Führung ausbauen können. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich hatte Eike Willers die Chance zur erneuten Führung. Das 2:1 vor der Pause fiel äußerst unglücklich. Ersatzgeschwächt begann die SG die 2. Hälfte in der es nicht mehr sonderlich viele Möglichkeiten für die SG gab. Präsenter in den Zweikämpfen und deutlich erfolgreicher in den Abschlüssen stand am Ende ein 4:1 zu Buche mit der Erkenntnis, dass die Personaldecke stetig dünner wird.

Am Sonntagnachmittag traten die 1. Herren zum Spiel beim SV Baris an. Anfangs setzte der SV Baris Huntlosen ganz schön unter Druck und kam zu sehr guten Torchancen, wodurch dann Mitte der ersten Hälfte auch die Tore 1:0 und 2:0 resultieren. Doch auch die Herren konnte sich einige gute Chancen herausspielen und schaffte somit kurz vor der Pause den wichtigen Anschlusstreffer zum 2:1 (Lukas Dalichau), durch einem Lehrbuch mäßigem Doppelpass zwischen Lukas Dalichau und Jan Deters. Anfang zweite Halbzeit kamen die Männer deutlich motivierter aus der Kabine und erzielten das 2:2 durch Kai Harberts. Die erneute Führung von Baris (3:2) brachte Huntlosen nicht aus der Ruhe und ging mit den in der 2. Halbzeit herausragenden  Spielern Johannes Hense (3:3; 3:4) und Wanja Hiemann (3:5) in Führung. Auf den letztendlich 4. Treffer von Baris, hatte der FC auch noch eine Antwort und setzte den Schlusspunkt durch Jonas Sauer zum 4:6.

 

Niederlagen

Geschrieben von Carola Wilke am . Veröffentlicht in Fußball Meldungen

IMG 1423

Ein Rabenschwarzes Wochenende erwischten die Mannschaften vom FC Huntlosen. Lediglich die 1. Herren konnte einen Punkt aus dem Spiel gegen Wüsting mitnehmen.

Bereits am Freitag starteten die A-Jungen in die Meisterschaft. Nach der starken, kämpferischen Leistung vom Mittwochabend, gab es nach desolater Vorstellung ein 0:6 auf heimischen Platz. Dem Gegner reichten dazu sechs Chancen, während sich die SG im Prinzip nur wenige Chancen erarbeiten konnte, nutzte der Gegner geschickt seine Möglichkeiten über die Außen und den Rückenwind. Überhaupt nicht in die Zweikämpfe kommend, zeichnete sich die Niederlage relativ schnell und auch deutlich ab.

Zeitgleich kämpte die 2. Herren um Punkte gegen Heidkrug. "Hier war nichts zu holen. Der Gegner war uns immer einen Schritt vorraus und wir fanden keinen Weg die zahlreichen Torchancen zu verteidigen" war das nüchterne Resüme vom Trainer.

Den Samstag begannen die B-Mädels im Pokalspiel gegen Ganderkesee. Mit ungewohnter 9er Spielstärke mussten sich die Teams, in der Anfangsphase, erst einmal zurecht finden. Leider erwischten die Hausdamen dabei den besseren Start und gingen glücklich mit 1:0 in Führung. Die Mädels kamen jedoch immer besser ins Spiel, was gute Torchancen versprach. Leider konnten diese nicht genutzt werden. Leider waren es dann erneut die Heimspielerinnen, die durch einen Stellungsfehler des Torwartes auf 2:0 erhöhen konnten. In der zweiten Hälfte dreht die FC Mädels auf. Sie waren die spielbestimmende Mannschaft und konnten sich streckenweise in der gegnerischen Hälfte festsetzen. Leider wurde die ohnehin angespannte Stimmung zwischen den Teams immer mehr angeheizt, sodass es teilweise zu unschönen verbalen Auseinandersetzungen kam. Davon ließen sich die Mädels nicht beirren und konnten durch schönes Kombinationsspiel durch Alina Fenslage und Pia Schamberg auf 2:1 verkürzen. Leider folgte die Antwort aus Ganderkesee prompt und es stand wieder 3:1. Alina Fenslage traf noch per Elfmeter zum 3:2, aber dies war dann auch der Endstand. „Fragwürdige Schiedsrichter Entscheidungen, aber eine klasse Moral meiner Mannschaft. Die Mädels haben gemerkt das nicht nur Fußballerisches Können sondern auch Menschlichkeit zum Sport dazu gehören, stellte Trainerin Birte Kramer nach dem Spiel fest.

Die 1. Herren traf ebenfalls am Samstag gegen Wüsting an. Klar die spielbestimmende Mannschaft, doch wollten die Tore nicht klappen. In der 27. Min. traf Wüsting zur 0:1 Führung die Kai Harberts nach gut einer Stunde egalisierte. Sieben Minuten vor Schluss traf Wüsting erneut zur Führung, doch ein Eigentor auf Seiten der Gäste bescherte den starken FC Männern den Punktgewinn.

Die. 1. Damen ist am Sonntag in den Punktspielbetrieb gestartet. Die Ladies mussten beim Mitabsteiger VfL Wildeshausen eine bittere und unverdiente 2:1 Niederlage einstecken. Im ersten Abschnitt war es ein ausgeglichenes Spiel, dies spiegelte sich auch im Halbzeitstand von 1:1 wieder. Hier gingen unsere Damen nach einem schönen Solo durch Susanne Thurau (23. Min.) in Führung. Aus stark abseitsverdächtiger Position konnte der Gastgeber schließlich den glücklichen Ausgleich erzielen. (36. Min.). In den ersten 15 Min. der zweiten Hälfte drückte Wildeshausen auf den Führungstreffer, aber unsere Verteidigung um Birte Kramer und Lisa Gast stand sicher und ließ kaum gefährliche Aktionen zu. Auch Ersatztorfrau Melanie Witte konnte die wenigen Torschüsse sicher parieren. Ab der 70 Minute nahmen dann die FC Damen das Heft in die Hand und kamen durch Susanne Thurau, Lina Übel und Clarissa Abel zu zahlreichen Großchancen. Leider war hier das Schussglück nicht auf Seiten der Damen. In der 80. Min. machte sich wieder mal Susanne Thurau auf dem Weg zum Tor und wurde in griechisch-römischer Manier von hinten niedergerungen. Alle haben es gesehen, nur der Unparteiische nicht. Selbst Trainer und Zuschauer aus Wildeshausen mussten schmunzeln. Und zum allen Überfluss traf der Gegner noch in der 83. Min. zum 2:1. „Ein unentschieden wäre mindestens verdient gewesen, aufgrund der Torchancen sogar ein Sieg“ haderte ein nicht glücklicher Trainer Roland Schröder.

Am Wochenende geht es weiter im Lager des FC Huntlosen. Die. 2. Herren werden am Freitag um 19:30 Uhr zum Derby beim Ahlhorner  SV antreten. Am Samstag spielen die Damen ihren erstes Heimspiel gegen SG Bookhorn. Anstoß ist um 16 Uhr. Die B-Mädels treffen im ersten Punktspiel auf den VfL Stenum und die A-Jugend reist nach Friesoythe. Die 1. Herren bestreitet ihr Ligaspiel am Sonntag beim SV Baris Delmenhorst II. Anstoss ist um 14:45 Uhr.

Alle Mannschaften freuen sich über jede Unterstützung am Feldrand.

Erfolgreiches Wochenende

Geschrieben von Carola Wilke am . Veröffentlicht in Fußball Meldungen

1305 1

Ein erfolgreiches Wochenende konnte der FC Huntlosen verbuchen.
Die 2. Herren siegte am Freitagabend beim Gegner SG Adelheide/Delmenhorst mit 2:0. Von Anfang an kamen die MÄnner immer wieder zu guten Torchancen, welche aber nicht genutzt wurden. Kurz vor der Halbzeitpause traf dann Jan Fischer zum 0:1. In der zweiten Halbzeit änderte sich nicht viel. Lediglich Mitte der Halbzeit fehlte es den Männern an Konzentration, sodaß der Gegner zu mehreren Torschüssen kam. Diese parierte zum Teil sensationel der FC Keeper Andreas Müller. In der 80. Spielminute traf Alexander Schick zum ersehnten 0:2, welches auch gleichzeitig der Endstand war. "Wenn wir unsere Chancen besser nutzen, wäre der Sieg höher ausgefallen" kommentierte Trainer Jeade das Spiel.

Die B-Mädels nahmen am Samstag im Rahmen der Vorbereitung am Allianz Girls Cup in Stenum teil. Mit fast voller Mannschaftsbesetzung wollten sich die Mädels gegen die Bezirksligisten wie SF Wüsting, SG Petersfehn/Friedrichsfehn und Eintracht Oldenburg messen. Mit einem 6+1 Spielsytem auf kleinem Feld, konnten sie jeden nicht viel an diesem Tag ausrichten. Trotz viel Kampfgeist und Willenskraft wollte es einfach nicht mit einem Sieg klappen. Auch nach knappen Niederlagen gegen SW Oldenburg und VfL Stenum fanden sich die Mädels auf dem letzten Platz wieder. "Die Mädels haben nicht ihren besten Tag erwischt. Am nächsten Samstag findet das Pokalspiel statt, bis dahin heißt es das Turnier abhaken und weiter arbeiten" stellte Trainerin Birte Kramer fest.

Die 1. Herren trat am Sonntag beim Gegner Hude an. Die Mannschaft erwischte einen super Tag. Viele Torchanchen wurden herrausgespielt, aber leider nicht genutzt. In der 38. Min. zum ersehnten 0:1. Es folgten nach einer Ecke und einer abgerutschen Flanke die Gegentore und Hude ging mit 2:1 in Führung.
Immer noch lieferte Huntlosen ein gutes Spiel und in der Nachspielzeit traf Wanja Hiemann noch zum 2:2 und der FC konnte noch einen Punkt aus Hude mitnehmen. "Starkes Auftreten meiner Mannschaft, aber an der Chancenverwertung müssen wir weiter arbeiten" resümierte Trainer Seeger das Spiel.

Die SG A-Jugend trat am Sonntag zum letzten Test gegen ambitonierte Munderloher an. Eine Mannschaft, die von Trainer Patrick Seeger gut eingestellt wurde und sicherlich um den Aufstieg in die Bezirksliga mitspielen wird. Bei schwülen Außenbedingungen nahm die Mannschaft, geführt vom neuen Captain Nils Heimann, von Beginn den Kampf an, aber in einigen Teilbereichen nicht ganz ernst. Einigen steckte mutmaßlich noch das Stadtfest in Oldenburg in den Knochen und so bedurfte es einen Kraftaktes in der zweiten Halbzeit, um das Spiel noch zu drehen. Dank eines überragenden Doppeltorschützen Tobias Niemann konnte das 1:2 noch in ein 3:2 gewandelt werden. Wie hart dieser Sieg umkämpft war machte der Umstand deutlich das Tobias Niemann nach dem Spiel durch Notarzt und Krankenwagen versorgt werden musste.

Mit jeweils einem Heimspiel geht es für die beiden Herrenmannschaften, sowie der A-Jugend weiter. Die 2. Herren trifft am Freitag um 19:30 Uhr auf Tus Heidkrug und die 1. Herren am Samstag um 16 Uhr auf SF Wüsting. Die A-Jugend trifft auf Essen/Bervern. Dieses Spiel findet wieder in der Energie-Concept Arena Großenkneten statt.

Die 1. Damen bestreitet am Sonntag um 11 Uhr beim VfL Wildeshausen ihr ersten Saisonspiel.

Alle Mannschaften freuen sich über reichlich Unterstützung.