Sieg für die 1. Herren

Geschrieben von Carola Wilke am .

derby

Am Samstag, 18.04.2015 spielte die erste Herren gegen den Tabellenvierten FC Hude III. Es traf die beste Abwehr auf die zweitbeste Abwehr der Liga, und somit gab es nicht allzu viele Strafraumszenen. In der ersten Halbzeit waren es die Hausherren die mehr Ballbesitz hatten, allerdings taten sie sich schwer gegen die zwei tiefstehenden Viererketten der Huder. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte verwandelte Philipp Witte einen Freistoß. Der Huder Torwart wurde vermutlich von der Sonne geblendet und ließ den Ball durch die Hände gleiten, was das 1:0 bedeutete. Zu Beginn der zweiten Halbzeit schlugen die Huder wieder einen Ball lang raus und es kam zum Laufduell zwischen dem guten Huder Stürmer und Kapitän Sebastian Merz. Dieser war klar schneller und körperlich überlegen, sodass der Huder zu Boden ging. Der Schiri hatte leider nicht seinen besten Tag und Entschied auf Elfmeter, weil er, obwohl gar nichts war, den Tatort noch einen Meter weiter in den Strafraum verlagerte. Es war nur gerecht, dass der Huder Schütze den Ball weit über das Tor schoss. Die Herren waren nun wach und spielten ihr Spiel konsequent weiter. Die Huder mussten im Verlauf der zweiten Halbzeit weiter nach vorne rücken, wenn Sie das Ergebnis noch zu ihren Gunsten ändern wollten. Dadurch gab es in der 75 Min. eine Lücke zwischen der Huder Innenverteidigung in die Stefan Merz einlief und sein Cousin Sebastian einen perfekten Ball zu ihm spielte. Merz ging in den Strafraum und legte den Ball quer zu Lyroy Schallock der zu seinem 25. Saisontor einschob. Zwei Minuten später traf ein Huder per Kopf nach einen Eckstoß zum 2:1. In der restlichen Zeit wurde mehr über die Fehlentscheidungen des Schiedsrichters diskutiert als Fußball gespielt und folglich mussten ein Huder, sowie ein Huntloser den Platz mit Geld-Rot vorzeitig den Platz verlassen. Zudem zog sich Dennis Petko bei einer Abwehraktion einen Innenbandriss im Knie zu und fällt für den Rest der Saison aus. „Alles in allem ein verdienter Sieg und nach den Ergebnissen der Konkurrenz war es unser Wochenende. Nur der Tabellenzweite Hasbergen II (10 Punkte Rückstand) und der Dritte Atlas II (15 Punkte), bei jeweils einen Spiel weniger können uns einholen“ war das Resümee des Trainers.

Am Sonntag, kommt es um 11 Uhr in Hasbergen zum Spitzenspiel der 2. Kreisklasse. Event. Können die Herren schon für eine Vorentscheidung sorgen.