Bericht zum vergangenen Wochenende

Geschrieben von Carola Wilke am .

Fussball

Während die 2. Herren am Wochenende spielfrei hatten, holte sich die 1. Herren am Samstag mit einem 6:0 Sieg gegen SG Bookhorn die Meisterschaft. Die Männer starteten mit hohen Tempo und setzten die erfahrenen Bookhorner enorm unter Druck, was zugleich zeigt, dass der Sieg in dieser Höhe absolut verdient war. In der 8 Min. war es Stefan Merz der mit dem 1:0 den Torreigen eröffnete. Fünf Minuten später bekam Dennis Jielg eine lange Flanke auf den 2. Pfosten. Er nahm den Ball wie selbstverständlich mit dem rechten Fuß volley  und ließ dem Torwart keine Chance. (Dennis kennen die meisten nur als Linksfuß) Die Jungs hielten das hohe Tempo in der ersten Halbzeit, wodurch noch drei weitere Tore durch D. Jielg (34.), L.Schallock (42.) und erneut Stefan Merz (44.) Mit dem 5:0 ging es in die Halbzeitpause. Durch einige Umstellungen in der zweiten Halbzeit fehlt es etwas an Präzision im Spiel nach vorne. In der 67. Min. setzte sich Christian Brandes stark im Strafraum durch, sodass sein Gegenspieler in nur noch regelwidrig stoppen konnte. Als 19 Torschütze trug sich durch den verwandelten Elfmeter Niko Eilks in die Torjägerliste ein. Das Ergebnis wurde bis zum Schluss gehalten und am Ende stand die verdiente Meisterschaft zu buche. Nächstes Ziel der Jungs ist zugleich noch die Meisterschaft in der Fairnesstabelle zu erringen.

Am Sonntag reisten die Damen zum Gegner nach Brake. Wie auch schon in den vergangenen Spielen wollte man aus einer kompakten Defensive heraus auf Konter warten. Doch bereits nach 7 Minuten musste man einen Rückschlag hinnehmen und man lag mit 1:0 hinten. Nach diesen anfänglichen Problemen fanden unsere Damen besser ins Spiel, man stand jetzt sicherer und organisierter und ließ nur wenige gute Möglichkeiten zu. Auch auf Melanie Witte im Tor war zu diesem Zeitpunkt wieder Verlass, Sie konnte ein paar brenzlige Situationen souverän entschärfen. So ging es mit einem guten 1:0 in die Pause. Der Gastgeber wollte im zweiten Durchgang nun sichtlich mehr Druck machen und rückte noch weiter in unsere Hälfte, was die Räume aber zu unseren Gunsten noch enger machte. Nach hart umkämpften Balleroberungen im Mittelfeld ergaben sich jetzt plötzlich gute Kontermöglichkeiten. Die Bälle wurden schnell in die Spitze gespielt und man kam durch Clarissa Abel, Susanne Thurau und Lina Übel zu guten Chancen den glücklichen Ausgleich zu erzielen. Doch in der 84. Minute sorgte dann ein Sonntagsschuss der Gastgeber, bei dem die Torfrau chancenlos war, für die Entscheidung. Noch sichtlich frustriert musste man schon eine Minute später den nächsten Treffer hinnehmen. Dabei blieb es dann aber auch. Mit einem 3:0 beim derzeitigen Tabellenzweiten kann man durchaus zufrieden sein.

Ebenfalls am Sonntag starteten unsere B-Junioren zu Hause gegen SG JDH Delmenhorst III und verloren leider mit 1:7 viel zu hoch auf dem heimischen Platz. Für die zahlreich erschienen Zuschauer gab es ein wirklich gutes Spiel unserer Jungs zu sehen. Sie fingen richtig gut an und ließen die Delmenhorster nicht ins Spiel kommen, jedoch nutzen sie ihre Chancen nicht. Daraufhin kam Delmenhorst mit dem ersten Angriff zum ersten Tor. Danach fanden auch sie besser ins Spiel, jedoch machten die FC Jungs es ihnen nicht einfach und spielten weiter munter mit, belohnten sich jedoch nicht für die gute Leistung. Die Delmenhorster Spieler kamen aber auch weiter zu guten Chancen die aber ein glänzend aufgelegter Hendrik Abel, zum großen Teil parierte. Nichts desto trotz machen die Delmenhorster ihre Tore, während Robin Baumgart mit einem Volley aus knapp 25 Metern nur zwischenzeitlich zum 1:4 verkürzen konnte.

Dienstags hatten die 1. Herren ihr letzten Saisonspiel in Falkenburg. Durch einige Umstellungen auf einigen Positionen kam es zu einigen Abstimmungsprobleme im Spiel. Allerdings konnten die Herren generell zu ihrem Spiel finden und eine Menge Torchancen rausspielen. Der eine oder andere Konter konnte aber nicht verhindert werden uns so hatte der Torwart Niko Eilks großen Anteil am 0:0. Die rustikale Spielweise der Hausherren führte zu einen Freistößen und so war es Malte Bolling der in der 52. Min. das 1:0 aus ca. 20 m erzielte. Das Spiel tat den Herren bis zur 66 Spielminute gut, als der Falkenburger Torjäger Christian Heinken den Ball von den Jungs geschenkt bekam und seine Chance nutzte. Danach konnte man den FC Herren anmerken, dass sie das Spiel für entscheiden wollten. Mehrere Chancen wurden erarbeitet, aber nicht sauber abgeschlossen. In der 80. Minute hatten unsere Herren einen Eckstoss , der von Stefan Merz per Kopf so gut auf das Tor gebracht wurde und der Ball nur noch durch eine „Glanzparade“ eines Falkenburger Feldspielers vor der Torlinie gerettet wurde. Rote Karte für Falkenburg und Elfmeter für Huntlosen lautete die richtige Entscheidung des guten Unparteiischen Dräger. Der fällige Elfmeter von Sebastian Merz wurde von immer besser werdenden Falkenburger Keeper gehalten. In der letzten Minute hatte Johannes Hense freistehend die Möglichkeit, scheiterte aber ebenfalls am Keeper. Die letzte Chance hatte Sebastian Merz, den Innenpfosten per Kopf traf und der Ball quer über die Torlinie dem Torwart in die Arme sprang.

Für die 1. Herren ist die Saison somit  beendet. Nach einer Regenerationszeit geht es ab Anfang Juli in die Vorbereitung auf die neue Saison. Ziel der Mannschaft ist schnellstmöglich den Klassenerhalt zu schaffen.

Die 2. Herren trifft am 29.05.2015 in einem Heimspiel auf Tur Abdin Delmenhorst III. Die Damen folgen am 30.05.2015. Gegner der Frauen ist auf der heimischen Anlage der SV Friedrichsfehn 2. Für das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt.