Das war´s: Fussballcamp 2015

Geschrieben von Carola Wilke am .

Fussballcamp

Pünktlich zur Siegerehrung strahlte wieder die Sonne. Drei Tage haben sich 161 Kinder ganz dem Fußball gewidmet. Auf der Anlage des FC Huntlosen nahmen die Kinder im Alter von 6-16 Jahren am Fußballcamp teil. Aufgeteilt in 12 Gruppen, dem Jahrgang zugeordnet fanden von Freitag 17.07.15 bis Sonntag
19.07.2015 acht Trainingseinheiten statt.
Jedes Trainerduo hatte seinen Platz zugeordnet bekommen. So mussten die Trainer ihre Plätze nicht immer wieder neu aufbauen.Zu Beginn des Camps bekam jeder Teilnehmer eine von HVH und LzO gesponserte Ausstattung deren Bestandteil eine Sporttasche, ein Trainingsanzug, ein T-Shirt, eine Hose, ein paar Stutzen sowie Ball und Trinkflasche waren. Ein großes Foto für die Presse und los ging es mit den Übungen. So wurde vom Trainerteam 1 Partnerübung absolviert. "Wir haben uns überlegt, dass wir die Übungen in 3 Bereiche aufteilen. Einmal um die Ausdauer zu verbessern, einmal die Kraft zu Trainieren und einmal an der Technik zu Pfeilen" kommentierte Birte Kramer Ihre Übungen. "Alle Übungen wurden immer zu 2 ausgeführt, wie Huckepack tragen oder Schiebkarre." Dagmar Passon und Tatjana Richter hatten das Thema Passen-Schnelligkeit: "Es stehen drei Fußballer in der Reihe. Der Mittlere hat keinen Ball, die anderen beiden schon. Der äußere Spieler passt zu dem Spieler in der Mitte und dieser passt zurück. Der Mittelspieler dreht sich zum anderen Spieler und dort erfolgt das gleiche wie mit dem anderen Spieler" erklärte Tatjana Richter. "Wir haben dann noch Erweiterungen eingebaut, damit die Übungen immer Abwechslungsreich bleiben" sagte Richter weiter.
Trainierteam drei um Nils Rowold und Philipp Witte beschäftigen sich mit dem Zweikampf. Rowold erklärte die Übung wie folgt: "Auf engem Spielfeld und die 1 zu 1 oder 2 gegen 2 und 3 gegen 3 Situation dargestellt, haben wir versucht, den Kindern zu erklären wie sie sich richtig verhalten, wenn ein Gegenspieler auf sie zukommt." Die Ball An- und Mitnahme wurden durch Frederic Oesen und Maik Seeger, sowie Ralf Boning und Harald Vossel versucht zu vermitteln. "Den Pass annehmen ohne dass der Ball gestoppt wird und wertvolle Zeit verloren geht" waren sich alle einig. Paul Jaede und Robert Eberhardt haben sich mit dem Passspiel beschäftigt. "Wir haben unsere Einheit in 2 Stationen aufgeteilt. Robert hat die Station Doppelpass mit Torvorlage und Torabschluss. Ich habe mich mit dem Passrundlauf beschäftigt, erklärt Paul Jaede. "Ziel war es immer die Grundlagen zu erlernen und auszuüben" so Jaede weiter.
Stefan Merz und Maxi Eilers kümmerten sich um das Thema Dribbeln und Fintieren. "Die Spieler absolvierten in einem Viereck verschiedene Dribblings, und im Anschluss folgte das 1 gegen 1 mit Torabschluss wo das Finten noch mal speziell geübt wurde" erklärte Merz. Heiner Deye und Michael Bünz absolvierten ebenfalls das Thema Dribbeln und Fintieren. Sie ließen die Kinder auch zum aufwärmen in einem Viereck Dribbeln. Im Anschluss sollte durch die Hütchen abwechselnd mit dem rechten und linken Fuss gedribbelt oder auch gegenseitiges Ausspielen durch verschiedene Finten geübt werden.
Hauke Büsselmann, Eike Fiedler und Lyroy Schallock hatten den Überbegriff Spiele. "Mit einem Fangspiel zum warm machen, über ein Zeitspiel, wo die Kids Bälle in ein Tor schießen mussten bis zu einem Spiel wo die gegnerische Mannschaft versuchen musste, die aufgestellten Flaschen umzuschießen, aber die Flasche in der Mitte nicht treffen durfte "erläuterte Hauke Büsselmann die Spiele. Natürlich durfte das Torschusstraining nicht fehlen. "Wir haben das Training in vier Einheiten unterteilt. Die erste Übung bestand aus deiner Koordinationsübung aus der Bewegung auf das gegenüberliegende Tor.
Teil 2 war eine Sprintübung im Wettkamp mit schnellen Umschalten. Teil drei ein Dribbling mit anschließenden Torschuss und Teil vier ein 9 Meter schießen" so Trainer Hans von Garrel.
Jeweils eine Stunde wurde eine Station absolviert. Am Freitag gab es zwei Einheiten, am Samstag folgten 4 Trainingseinheiten und am Sonntag noch mal zwei Einheiten. Zudem gab es für den Samstag noch ein Quiz, ein Elfmeterschießen, sowie ein Torwandschießen. Beim Quiz siegten Hendrik Bünz vor Tjark Bruns und Katharina Müller. Sieger im Torwand- und Elfmeterschießen war beim Jahrgang 2009 Jonas Stolle. Sie konnten jeweils einen Miniball in Empfang nehmen.
Nachdem am Sonntag, die letzte Einheit bestritten wurde, alle Kinder sich gestärkt haben, sollte das große Abschlussturnier beginnen. Aufgeteilt in 20 Mannschaften, wieder etwas nach den Jahrgängen sortiert, begann das große Duell um die Krone. Jeder gab noch mal alles, kämpfte bis zum Umfallen und ließ sich auch nicht vom Regen entmutigen. Bei den "Großen" mit Vereinsnamen der Bundesliga tituliert gewann der HSV vor dem VfB Oldenburg 2 und Stuttgart. Bei den "kleinen" alle mit Namen der Nationen gewann die USA, vor Spanien und die Niederlande. Hier gab es gesponserte Preise von verschiedenen Firmen.
"Es war ein tolles Wochenende. Das Wetter hat soweit mitgespielt und die Kinder waren auch voll bei der Sache" resümiert ein zufriedener Organisator Sebastian Merz. "Wir möchten uns noch mal bei allen Sponsoren, Trainier und Helfern bedanken. Ohne den fleißigen Einsatz wäre das überhaupt nicht möglich gewesen" so Merz. In zwei Jahren, im Jubiläumsjahr versuchen wir wieder eine Fußballcamp zu organisieren, in der Hoffnung dass wieder so viele Kinder und Trainer mitmachen."