Erfolgreiches Wochenende für den FC

Geschrieben von Carola Wilke am .

IMG 2545

Ein erfolgreiches Wochenende für den FC Huntlosen. Während die 1. Damen ein 0:0 im Derby erzielte siegte die A-Jugend und die 1. Herren.

Am Freitagabend bestritt die 1. Herren nicht wie geplant ein Auswärtsspiel, sondern trat auf der heimischen Anlage an. Gäste Trainer Marc Wulferding bat um Heimrechttausch damit das Spiel stattfand und nicht nachgeholt werden musste. Somit war um 20 Uhr Anpfiff in der Bahnhofstr. Die Jungs brauchen eine Zeit um ins Spiel zu finden und eine Glanzparade durch Torhüter Nico Eiks verhinderte das 0:1. Dies war auch die einzige Großtat, denn im weiteren Verlauf wurde er nur wenig gefordert. Nach dem Führungstreffer durch Stefan Merz (20.) übernahmen die Platzherren die Spielgestaltung und berannten das Gästetor. Es dauerte allerdings bis Mitte der zweiten Halbzeit bis weitere Tore fielen. Das 2:0 schoss Dennis Jileg (62.) und für das 3:0 sorgte Sebastian Merz (67.) „Meine Mannschaft hat eine überzeugende Leistung geboten und verdientermaßen gewonnen“ sagte ein zufriedener Trainer Maik Seeger nach Spielende.

Am Samstagmittag spielte die A-Jugend. Wetterbedingt bat der Gegner aus Phiesewarden um den Tausch des Heimrechts, so dass es zum Aufeinandertreffen zweier Mannschaften des unteren Tabellendrittels auf dem Huntloser Kunstrasen kam. Die SG legte munter los und führte nach 21 min durch P. Passon, Ö. Yildiz und L. Fenslage mit 3:0. Kurz vor Halbzeit wachte der Gegner aus Phiesewarden auf und kam binnen einer Minute auf 3:2 heran. Nach der Halbzeitpause kamen die Jungs der SG wieder konzentriert zurück auf den Platz und machten relativ schnell deutlich, wer am heutigen Tag das Sagen hat. 5:2 hieß es nach 60 min. Was dann zwischen der 61. und 79. min passierte, amüsierte die Zuschauer, sorgte für unorthodoxe Spielweisen auf dem Platz und für Kopfschütteln seitens der Trainer beider Mannschaften. Im Dreiminutentakt fielen nun die Tore in einem Spiel, das zunehmend Trainingscharakter bekam. Am Ende stand der erste Heimsieg zu Buche und die Zuschauer konnten sich über 12 Tore freuen, die zu einem 7:5 für die SG aufgeteilt wurden.

Im Derby gegen den Ahlhorner SV kamen die Damen nicht über ein 0:0 hinaus. "Ein gerechtes Ergebnis" urteilte der Gästetrainer Wolfgang Spielberger. Mit dieser Ansicht stand er dann aber so ziemlich alleine da. War es in der ersten Hälfte vielleicht noch recht ausgeglichen, bestimmten im zweiten Durchgang dann aber die FC Damen das Spielgeschehen. Maren Müller, Clarissa Abel und Susi Thurau hatten gute Möglichkeiten eine Führung herauszuschießen, doch die Gästetorhüterin war stets auf der Hut. Ahlhorn hingegen wurde nur durch Standards gefährlich. So konnten sich am Ende die Gäste über den Punktgewinn freuen, doch auch bei unseren Ladies war man nicht unzufrieden. Lobenswert zu erwähnen sind hier noch Alina Fenslage und Katharina Müller von den B-Mädchen, die sich kurzfristig bereit erklärten bei den Damen auszuhelfen und ihr Sache außerordentlich gut machten. Mit 6 Siegen, 2 Remis und nur einer Niederlage beim Tabellenführer gehen die Damen als Tabellenzweiter in die Winterpause.