Weitere Siege für 1. Damen und A-Jugend

Geschrieben von Carola Wilke am .


Notice: Undefined property: stdClass::$urla in /var/www/virtual/fc-huntlosen.de/htdocs/templates/fch/warp/systems/joomla/layouts/com_content/article/default_links.php on line 20

Notice: Undefined property: stdClass::$urlb in /var/www/virtual/fc-huntlosen.de/htdocs/templates/fch/warp/systems/joomla/layouts/com_content/article/default_links.php on line 20

Notice: Undefined property: stdClass::$urlc in /var/www/virtual/fc-huntlosen.de/htdocs/templates/fch/warp/systems/joomla/layouts/com_content/article/default_links.php on line 20

FCH Logo

"Das war ein Spiel mit zwei Halbzeiten wie sie unterschiedlicher nicht hätten sein können", resümierte Trainer Roland Schröder nach Spielende.
Im ersten Durchgang zeigten die Damen hochklassigen Kombinationsfussball. Der Ball lief schnell und sicher durch die eigenen Reihen und über außen wurden die Bälle immer wieder gefährlich vor das Tor gebracht. Das 1:0 fiel bereits nach 5 Minuten durch Melanie Witte. Eine Minute später erzielte sie dann nach einer Ecke per Kopf das 2:0. In der 28. Minute erhöhte Birte Kramer dann sogar auf 3:0. Der Gast aus Falkenburg hatte in der ersten Hälfte nicht einen Torschuss zu verzeichnen. So ging es in die Pause. Aus dieser kamen zwei völlig verschiedene Mannschaften.Die Gäste standen tief und gingen nun aggressiver zu Werke.
Bei den Damen schlichen sich nun immer häufiger Fehler ein, der Spielfluss der ersten Hälfte war völlig dahin. So gelang es dann auch dem Gast einen Fehlpass vor unserem Tor abzufangen und auf 3:1 zu verkürzen (62.). In der Folge gelang es unseren Damen auch nicht mehr das Abwehrbollwerk zu durchbrechen und so blieb es beim 3:1 Sieg. "Jetzt heisst es im nächsten Spiel am kommenden Samstag an die gute Leistung der ersten Halbzeit anzuknüpfen und die Zweite schnellstmöglich zu vergessen" kommentierte Schröder die nächste Aufgabe.
Anstoss ist um 16 Uhr auf unserem Kunstrasen und Gegner sind die Sportfreunde aus Littel.

Die SG 1 der A-Jugend ist nach spontanen Absagen mit nur zwei Auswechselspielern zum Favoriten nach Ganderkesee gefahren. Ein Punkt war vor dem Spiel das erkorene Ziel. Nach dem Spielverlauf der ersten Halbzeit war dieses Ergebnis aber deutlich zu wenig! Mindestens fünf Hochkaräter ließen die Jungs liegen. Schon in der 2. Minute hatte Philipp Passon eine Hundertprozentige Chance auf seinem linken Fuß, doch Platzfehler und Pech verhinderten die Führung.
Die gut sortierte Abwehr um Alec Lüdemann und Nils Heimann ließ keine Torchancen der Gegner zu.
In der zweiten Halbzeit rückte der Schiedsrichter in den Mittelpunkt des Spiels. Zunächst pfiff er einen unberechtigten Elfmeter, den Pascal Schossau aber unten rechts um den Pfosten lenken konnte. Dann gab er einen Treffer für die Heimmannschaft, der wegen äußerst klarer Abseitsstellung gleich zweier Angreifer niemals hätte zählen dürfen!
Der gut aufgelegte Ole Hesselmann aus der derzeitigen B-Jugend holte dann 3min vor Spielende einen Freistoß in zentraler Position heraus. Nils Heimann markierte mit seinem sehenswerten Schussm  seinen fünften Saisontreffer und den mindestens verdienten Ausgleich.