Ergebnisse vom 13.09. bis 19.09.2010

am .

2010-09-19

Unsere 1. Herren Mannschaft musste eine unnötige 1:2 Niederlage beim TV Jahn Delmenhorst einstecken. Nachdem die ersten 20. Minuten völlig verschlaffen wurden und in dieser Zeit auch der Führungstreffer für Jahn fiel (13. Minute) erst danach kam man besser ins Spiel und erzielte folgerichtig durch Müller in der 31. Minute der Ausgleich. Hierbei blieb es bis zur Pause. Nach der Pause kam Schallock für den angeschlagenen Müller und dieser hatte in der 54. Minute die 100% Chance setzte den Ball aber leider rechts am leeren Tor vorbei. Nach 65. Minuten wurde unserer Mannschaft ein glasklarer Elfer verweigert als Schindler auf Kniehöhe im Sechszehner von den Beinen geholt wurde. Aber auch die Jahn Reserve blieb weiter gefährlich scheiterte aber meistens am eigenen Unvermögen vorm Huntloser Tor. Zum Schluss wurde es turbulent. Nachdem sich ein Jahn Spieler in der 89. Minute nach einem Freistoß urplötzlich großer Freiheit erfreute und zum 1:2 vollstreckte. Damit war aber noch nicht Schluss, denn in der siebenminütigen Nachspielzeit hatte Huntlosen noch zwei Riesenchancen. Die beste durch Logemann. Am Ende blieb es leider beim 1:2.

1. Damen entscheidet Spitzenspiel für sich und bleibt weiter ungeschlagen!
 
In einem spannenden Spitzenspiel gewannen unsere Damen beim Verfolger BW Bümmerstede mit 0:2. Es war, wie erwartet, ein hart umkämpftes Spiel, bei dem Bümmerstede den besseren Start erwischte. In den ersten 15 Minuten kam BWB zu einigen Torchancen, die zum Teil kläglich vergeben wurden oder aber von der hervorragend aufgelegten Ilona Hattermann im Tor des FCH, zunichte gemacht wurden. In der 16. Minute war es schließlich Theresa Merz, die mit einem sehenswerten Treffer, für die vielleicht etwas überraschende Führung seitens des FC sorgte. Dadurch bekam der FC mehr Sicherheit ins Spiel und die Partie wurde ausgeglichener. So ging man in die Pause. Der 2. Durchgang begann so wie der Erste, BWB machte Druck, kam auch zu Chancen, scheiterte am immer wieder an Ilona Hattermann. Einen schön eingeleiteten Konter von Anneke Budde in der 57. Minute, konnte Susanne Thurau zum 0:2 verwerten. Bümerstede warf jetzt alles nach vorne, doch das Abwehrbollwerk um Livia Vogt konnte dem enormen Druck bis zum Schluß standhalten. Ein Lattentreffer durch Lisa Gast in der 77. Minute hätte für die Vorentscheidung sorgen können, so mußte man aber doch noch bis zum Schluß zittern.

Handball Damen verlieren in Edewecht 11:6

Ellen Knölker vertrat die  verletzte Stammtorhüterin Doris Lagarden und machte ihre Sache sehr gut und hielt u.a 3 Siebenmeter. Weiterhin ist Roswitha Webelsiep lobend zu erwähnen, die insgesamt 5 Tore erzielte, darunter 2 Siebenmeter. Auch sonst schlug sich die Mannschaft gut, obwohl 4 Spielerinnen fehlten.