Ergebnisse vom 28.03. bis 03.04.2011

Geschrieben von Jens Harders am .

2011-04-02

1. Herren zu 10 zum Unentschieden

Lange Zeit sah es nach der zweiten Heimniederlage für den FC Huntlosen aus. Das vierte Saisontor von Wanja Hiemann brachte schließlich noch ein gerechtes 1:1 (0:1) gegen Jahn II. Die Violetten hatten lange geführt. Christian Klumper zog in der fünften Minute einen Freistoß mit links auf den langen Pfosten. Das war im Training zwei Tage zuvor geübt worden, heute fand die Kugel die Lücke an Freund und Feind vorbei zum 0:1. Nachdem auf der Gegenseite Max Rupp einen Freistoß der Gastgeber glänzend pariert hatte verpasste Jahn II in der ersten Halbzeit mehrfach die Entscheidung. Nach der Pause stellten die Delmenhorster ihre Offensivbemühungen ein. In dieser Phase rettete ein Delmenhorster Feldspieler auf der Linie für seinen bereits geschlagenen Keeper gegen Krzewina. Als dann Huntlosens Maik Petko fürs Ballwegspitzeln die Ampel sah (61.) schien der erste Auswärtssieg für Jahn II seit Mitte Oktober möglich. Doch Hiemann wurde in der 82. Minute von der Jahn-Abwehr übersehen und rettete Huntlosen den Punkt. „Wir sind zurzeit nicht gut drauf, deshalb bin ich mit dem Punkt zufrieden" bilanzierte FCH-Trainer Reiner Woytzik. Das ging auch Jahns Florian Müller so, der bedauerte, dass „wir in der ersten Halbzeit nicht den Sack zugemacht haben."

Damen erkämpfen sich ein Remis
 
Mit Bümmerstede kam der erwartete "schwere Brocken" nach Huntlosen. Es war ein kampfbetontes Spiel bei dem sich beide Teams nichts schenkten. In der ersten Hälfte hatte Bümmerstede mehr vom Spiel und konnte unsere Abwehr das ein und andere Mal in Verlegenheit bringen. Eine auf den kurzen Pfosten getretene Ecke der Gäste beförderte eine FC-Verteidigerin unhaltbar über die Torlinie und brachte schließlich die Führung für Bümmerstede. Nach einer kurzen Schockphase kamen unsere Damen besser ins Spiel, konnten aber die Chancen die sich boten nicht zum verdienten Ausgleich nutzen. Im zweiten Durchgang bestimmte Huntlosen das Tempo und drängte jetzt auf den Ausgleich. Schließlich war es wiedermal Susanne Thurau, die einen perfekten Pass aus dem Halbfeld zum längst überfälligen Ausgleich in die Maschen drückte. Für den FC wurde es nur noch einmal richtig brenzlig, als eine BW-Stürmerin kurz vor dem Strafraum zum Fall gebracht wurde. Der fällige Freistoss verfehlte nur knapp das Tor. Huntlosen gab sich mit dem Remis nicht zufrieden und berannte pausenlos das Gästetor, doch ein Treffer sollte nicht mehr fallen. Am Ende war es ein gerechtes Unentschieden.
 

0:1    Eigentor              (10.)
1:1    Susanne Thurau   (63.)

nwz hiemann

Quelle NWZ

Damen erkämpfen sich ein Remis
 
Mit Bümmerstede kam der erwartete "schwere Brocken" nach Huntlosen. Es war ein kampfbetontes Spiel bei dem sich beide Teams nichts schenkten. In der ersten Hälfte hatte Bümmerstede mehr vom Spiel und konnte unsere Abwehr das ein und andere Mal in Verlegenheit bringen. Eine auf den kurzen Pfosten getretene Ecke der Gäste beförderte eine FC-Verteidigerin unhaltbar über die Torlinie und brachte schließlich die Führung für Bümmerstede. Nach einer kurzen Schockphase kamen unsere Damen besser ins Spiel, konnten aber die Chancen die sich boten nicht zum verdienten Ausgleich nutzen. Im zweiten Durchgang bestimmte Huntlosen das Tempo und drängte jetzt auf den Ausgleich. Schließlich war es wiedermal Susanne Thurau, die einen perfekten Pass aus dem Halbfeld zum längst überfälligen Ausgleich in die Maschen drückte. Für den FC wurde es nur noch einmal richtig brenzlig, als eine BW-Stürmerin kurz vor dem Strafraum zum Fall gebracht wurde. Der fällige Freistoss verfehlte nur knapp das Tor. Huntlosen gab sich mit dem Remis nicht zufrieden und berannte pausenlos das Gästetor, doch ein Treffer sollte nicht mehr fallen. Am Ende war es ein gerechtes Unentschieden.
 
0:1    Eigentor              (10.)
1:1    Susanne Thurau   (63.)