Ergebnisse vom 25.04. bis 01.05.2011

Geschrieben von Jens Harders am .

2011-05-01

Huntlosen erzielt bei 1:4 in Dünsen alle Treffer

Noch vor einigen Wochen war Huntlosens Trainer Reiner Woytzik absolut nicht davon überzeugt, dass seine Mannschaft den Weg in die Kreisliga gehen kann. Doch Woche für Woche liefert der FCH starke Vorstellungen ab, auch das 4:1 in Dünsen zählt dazu. Wanja Hiemann leitete den letztlich kaum gefährdeten Dreier mit einem Doppelschlag ein. Es waren seine Saisontore sieben und acht. Damit hatte er kurzfristig Dennis Jielg eingeholt, der zehn Minuten vor dem Abpfiff jedoch seinen neunten Treffer draufpackte. Dazwischen lagen zwei Knackpunkte: Zunächst das 0:3 von Maik Petko. Dünsen hatte sich für die zweiten 45 Minuten viel vorgenommen und wurde kalt erwischt. Nach dem Anschluss durch ein Eigentor von Torben Reents, hatte Torsten Riedebusch nach 79 Minuten das 2:3 auf dem Fuß. Er überlupfte jedoch nicht nur Huntlosens Torsteher, sondern auch das Tor. So machte Jielg wenig später alles klar. „Verdient, wenn auch etwas zu hoch" beurteilte Dünsens Trainer Martin Werner den Sieg. Tore:  0:1 Wanja Hiemann (31.); 0:2 Wanja Hiemann (38.); 0:3 Maik Petko (46.); 1:3 Torben Reents (61.ET); 1:4 Dennis Jielg (81.)

Die 2. Herren feierte einen 1:2 Sieg beim Delmenhorster TB VI hierbei erzlelten Jan Schindler per Kopfball !! sowie Marcel Meies die Treffer.

Damen holen 6 Punkte aus zwei Spielen

Bereits am letzten Mittwoch gewannen unsere Damen vor heimischer Kulisse in einem spannenden und hartumkämpften Spiel gegen SW Oldenburg mit 2:1. Die Führung für unsere Damen erzielte Jana Knoop durch einen Foulelfmeter in der 71. Minute, nachdem Karina Bakenhus im Strafraum von den Beinen geholt wurde. Doch nur 5 Minuten später konnte SWO durch einen direkt verwandelten Freistoss wieder ausgleichen. Karina Bakenhus selbst war es dann, die in der 81. Minute mit einem wunderschönen Heber aus gut 20 Metern die erneute Führung erzielte. Diese gaben sie dann auch nicht mehr aus der Hand.
 
Am Samstag trat man dann bei Polizei SV in Oldenburg an. Schon nach 6 Minuten war die Marschrichtung klar, denn Sarina Ketz buchsierte den Ball aus dem Gewühl heraus über die Torlinie zum 0:1. Doch die Gastgeber waren mit ihren schnellen Stürmerinnen immer sehr torgefährlich, und so war es dann auch, als selbst 5 Spielerinnen es nicht schafften die PSV-Stürmerin am Torschuss zu hindern und diese zum 1:1 ausglich. Aber es blieb weiterhin ein Spiel auf ein Tor, nur bei der Chancenauswertung war man nicht konsequent genug. Schließlich sorgte Susanne Thurau mit einem Doppelpack vor der Pause für das 1:3. In der 2.Hälfte ein unverändertes Bild. Unsere Damen machten Druck, schafften es aber nicht den Ball im Tor unterzubringen. Die an diesem Tag gut aufgelegte Ayleen Bakenhus bescherte uns dann eine ruhige 1:4 Führung. Doch fast im Gegenzug kam der PSV über die rechte Seite zum überraschenden Anschlusstreffer. Der starke Wind an diesem Tag hat einiges dazu beigetragen, dass der Ball sich unhaltbar ins Tor senkte. Den Schlusspunkt setzte dann Theresa Merz in der 84. Minute zum verdienten 5:2 Erfolg. Ein schmeichelhaftes Ergebnis für die Gastgeber, die sich über eine zweistellige Niederlage nicht häten beschweren dürfen.
 
Schon am kommenden Mittwoch sind unsere Damen wieder im Einsatz. Mit dem SF Wüsting ist um 20:00 Uhr der Tabellenvierte zu Gast auf dem Sportplatz an der Sandhatter Straße.