Ergebnisse vom 09.05. bis 15.05.2011

Geschrieben von Jens Harders am .

2011-05-15

Hiemann mit 3er Pack gegen Wüsting

Die erste Herren konnte am Freitag abend einen 4:1 Auswärtssieg beim SF Wüsting feiern. In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit in der Müller für unsere Elf die beste Chance in der 8. Minute hatte blieb es beim 0:0. Nach der Pause kam unsere Elf dann immer besser ins Spiel und es dauerte auch nur bis zur 53. Minute in der Hiemann das 1:0 markierte. Praktisch im Gegenzug konnte Wüsting zwar noch einmal ausgleichen (54. Minute). Unsere Mannschaft lies sich hiervon aber nicht iritieren und spielte weiter munter nach vorne und wiederrum Hiemann köpfte in der 68. Minute zum 2:1 ein. Hiernach scheiterte Hiemann mit einem Heber an der Querlatte des Wüstinger Gehäuses aber in der 78. Minute war es wieder soweit und wiederrum Hiemann köpfte zum 3:1 ein. In der 84. Minute wurde noch auf 4:1 erhöht wiederrum Hiemann ? Nein ! jetzt nutzte Rauh eine der sich inzwischen bildenden vielen Chancen zu seinem Tor. Das nächste Spiel steht bereits am kommenden Mittwoch 18.05. um 20:00 Uhr beim TuS Hasbergen an. Über große Unterstützung gegen den Tabellenzweiten würden wir uns freuen.

Damen gewinnen erneut

Gegen den Post SV Oldenburg erwischten unsere Damen einen guten Start, denn schon nach 39 Sekunden konnte Anneke Budde mit einem schönen Treffer das Leder im Tor von Polizei unterbringen. Der Gast aus Oldenburg kam in der Anfangsphase überhaupt nicht zur Entfaltung. Ihre schnellen Angreiferinnen wurden durch einen gute Abwehrarbeit kalt gestellt. Unsere Damen machten das Spiel und hatten durch Susanne Thurau und Anneke Budde weitere gute Möglichkeiten, schon vor der Halbzeit für eine Entscheidung zu sorgen. Susanne Thurau besorgte dann in der 27. Minute das beruhigende 2:0. Bis zum Pausentee bemühten sich unsere Damen das Ergebnis in die Höhe zu schrauben, doch Polizei stand sehr tief und konnte so einen höheren Rückstand verhindern. Nach dem Wechsel vernagelte Polizei das Tor und stand mit 9 Verteidigerinnen vor dem eigenen Strafraum und postierte ihre flinken Stürmerinnen an der Mittellinie. Ein Befreiungsschlag in der 55. Minute sorgte dann für den überraschenden Anschlusstreffer. Polizei bekam dadurch wieder etwas Mut und versuchte jetzt den Ausgleich zu erzielen. Daurch ergaben sich dann aber wieder gute Chancen für unsere Damen, doch hier standen dann die Torhüterin oder das Aluminium im Weg. In der 80. Minute  stellte dann Susanne Thurau mit einem Schlänzer ins lange Eck den 3:1 Endstand her. Das nächste Heimspiel unserer Damen ist bereits am Montag, den 16.05. um 19:30 Uhr bei der Schule.