Ergebnisse vom 12.09. bis 18.09.2011

Geschrieben von Jens Harders am .

2011-09-18

Vier Spiele – vier Siege: Auf fremden Plätzen ist der FC Huntlosen eine Macht. Auch in Hude agierte der Tabellenfünfte recht souverän und verdiente sich den 3:1-Erfolg. „Wir hätten gut was für das Torverhältnis tun können“ beschrieb Trainer Reiner Woitzyk das Spiel. In der ersten Hälfte brachte Huntlosen nahezu das „Optimum“ (Woitzyk) und führte durch Wanja Hiemann und Andreas Logemann verdient mit 0:2. Der Anschlusstreffer von Patrik Westermann machte es wieder spannend. Hude II warf alles nach vorne, dadurch ergaben sich zahlreiche Konterchancen für den Gast. „Doch die haben wir zum Teil kläglich vergeben“ hatte Woitzyk auszusetzen. So musste er bis zur 88. Minute auf die Entscheidung warten. Kenan Krzewina verwandelte einen Strafstoß nach Vergehen an Dennis Jielg. Jetzt wünscht sich Woitzyk für nächste Woche den ersten Heimsieg, zu Gast wird der TuS Vielstedt sein. Text: Snoa 

1. Damen siegen bei der Regionalligareserve vom TV Jahn mit 1:3

Unsere Damen bestimmten von Anfang an das Geschehen auf dem Platz und gingen schon nach 5 Minuten durch Susanne Thurau verdient in Führung. Jahn kam kaum aus der eigenen Hälfte, und die seltenen Angriffe wurden alle von der bis dahin souveränen Abwehrkette um Birte Kramer und Melanie Hildebrandt entschärft. Huntlosen machte unentwegt Druck und konnte nach herrlichem Zusammenspiel von Janine Hesselmann, Jana Knoop und Susanne Thurau bereits in der 17. Minute durch Letztere auf 0:2 erhöhen. Nur 10 Minuten später konnte dann Janine Hesselmann ihren unermüdlichen Einsatz mit dem 0:3 krönen. So ging es in die Pause. Der starke Regen zum Ende der ersten Halbzeit schien den Gastgebern die nötige Abkühlung gegeben zu haben. Jahn machte plötzlich mehr Druck und kam in der 55.Minute zum verdienten Anschlusstreffer. Huntlosen wurde jetzt unsicher und kam nur noch selten über die Mittellinie und die Abwehr wankte ein ums andere Mal, doch sie hielt dicht. Ab der 70. Minute fingen sich unsere Damen wieder und machten dort weiter wo sie in der ersten Halbzeit aufgehört hatten. Mangelnde Chancenauswertung verhinderte einen deutlich höheren Erfolg, der durchaus zweistellig hätte ausfallen müssen. So blieb es für Jahn beim schmeichelhaften 1:3. Am Samstag, den 24.09., spielen unsere Damen dann im ersten Heimspiel der Saison gegen Liganeuling TSV Ganderkesee. Anstoss ist um 16:00 Uhr auf dem Sportplatz an der Grundschule.