Spielabbruch bei der 2. Herren

Geschrieben von Carola Wilke am .

IMG 2176

Ein erfolgreiches Wochenende stand für den FC Huntlosen zu Buche. Die 1. Herren, sowie die 1. Damen siegte am Wochenende in Falkenburg. Die
2. Herren musste am Freitag zu Hause ein Spielabbruch hinnehmen.

Am Freitag spielte die 2. Herren auf der heimischen Anlage gegen den DBV. In der ersten Hälfte standen die Männer fast nur in der eigenen Hälfte und schafften es nur selten sich spielerisch zu befreien. Zudem hatten sie große Probleme die langen Bälle, die über die Abwehr gespielt wurden, in den Griff zu bekommen. Genau so ein langer Ball führte zum verdienten 0:1 für den DBV. In der zweiten Halbzeit bot sich ein anderes Bild. Es gelang mehr offensiv Aktionen, welche leider nicht zum erhoffen Erfolg führten. In der 53. Min. brach der Schiedsrichter nach einer Tätlichkeit eines DBV Spielers an ihm ab.

Zeitgleich spielte die 1. Herren in Falkenburg. Das Spiel war über 90 Min. eine sehr gute Kreisklassenpartie. Es wurde von beiden Mannschaften sehr intensiv geführt und hatte richtig Tempo. Die FC Defensive hatte mit dem Tempo wesentlich weniger Probleme als der Gegner. Sollte doch ein Angriff
vom Gegner vor dem FC Tor gelandet sein, war ein starker Nico Eilks mit zum Teil spektakulären Paraden zur Stelle. Auf der anderen Seite wirbelten die Huntloser Jungs die gegnerische Abwehr ein ums andere mal kräftig durcheinander. Folglich stand es dann auch 3:0 nach zwei Toren durch Dennis Jielg (33/35 Min) und Lyroy Schallock (9 Min.) In der zweiten Hälfte versuchten sich die Jungs im 1 gegen 1 Duell, welche die Gegner immer für sich entschieden. Nach dem Anschlusstor in der 62. Min. wurde wieder zusammen gespielt und nach dem 1:4 durch Lyroy Schallock (72 Min.) gaben sich die Platzherren ein wenig auf. Dennis Jielg konnte in der 75 Min. auf 1:5 erhöhen. Den Schlusspunkte setzte Christian Brandes, der einen Risikopass des Gegners im eigenen Strafraum erahnte und mit Links ins Tor schoss. “Ich bin stolz auf dieses Team, wie es sich Woche für Woche zu 100 % in jedes Spiel reinhaut und zu Recht ihr neuntes Spiel nicht verloren hat. Egal wer auf dem Platz steht, jeder zieht mit. In der letzten halben Stunde
versprühte der A-Jugendliche Felix Dalichau große Vorfreude auf die nächste Saison, wenn er nicht nur aushilft, sondern zum Kader gehört” sagte ein sichtlich zufriedener Trainer Maik Seeger nach dem Spiel.

Eine überzeugende Leistung boten am Sonntag die Damen beim TV Falkenburg. Am Ende hieß es 5:0 für unsere Kickerinnen. Schon im ersten Durchgang ließen sie keine Zweifel aufkommen wer hier als Sieger vom Platz gehen würde. Eine offensiv ausgerichtete Aufstellung zeigte dann auch gleich dir Marschroute. Den Auftakt machte Birte Kramer mit ihrem ersten Treffer im Dress des FCH. Sie setzte sich im Strafraum gegen zwei Gegenspielerinnen durch und zirkelte den Ball zum 1:0 an der Torhüterin vorbei ins Netz. Das 2:0 besorgte Janine Hesselmann, die, wie schon gegen Littel eine starke Leistung zeigte. Ihrem Schuss aus gut 18 Metern konnte die Torhüterin nur hinterher gucken. So ging es in die Pause. Nach Wiederanpfiff ein unverändertes Bild. Der FC war spielbestimmend und erarbeitete sich mit gutem Kombinationsfussball Chance um Chance. Zwei davon konnten Clarissa Abel und wiederum Janine Hesselmann erfolgreich abschließen. Neben Birte konnte sich dann auch noch Chantal Wieting mit ihrem ersten Treffer für die Damen in die Torschützenliste eintragen. Nach einer Ecke nahm sie den Ball direkt und beförderte ihn flach ins rechte Eck. Ein völlig verdienter Sieg,  obwohl man auf drei etatmäßige Angreiferinnen verzichten musste. Großer Dank geht an dieser Stelle an die doch zahlreichen Anhänger der Damen, die sich auf den Weg nach Falkenburg gemacht haben.