Siege für 1. Herren und 1. Damen

Geschrieben von Carola Wilke am .

IMG 2374

Am Freitagabend kam es zum Derby auf der Anlage des FC. Die 2. Herren spielte gegen die SG Döhlen. Trotz großen Kampfs reichte es nicht zum Sieg. Bei der 2:4 Niederlage trafen Jan-Hendrik Deppe und Patrick Bäkermann.

Am Samstagmorgen traten die B-Juniorinnen die Reise zum FSV Jever an. Nach einer hektischen Anfangsphase fanden die Mädels gut ins Spiel und konnten sich einige guten Chancen heraus spielen. Es folgte ein offener Schlagabtausch und FSV konnte nach einer Ecke für den FCH durch einen langen Ball in die Spitze mit 1:0 in Führung gehen. Davon ließen sich die Huntloserinnen jedoch nicht unter kriegen und es wurde munter weiter nach vorne gespielt. So war es Anna Lukaszewicz, die nach toller Vorarbeit von Pia Schamberg  über links das 1:1 erzielte. Die Spielerinnen des Gegners setzten die FC Mädels früh unter Druck, sodass die Passsicherheit der Mädels nachließ. Dies führte dazu, dass die bis dahin gut stehende Abwehr um Neele Budde und Katharina Müller in der 35. Min. den Ball nicht richtig klären konnten und der FSV auf 2:1 erhöhte. Ab diesem Zeitpunkt verloren die Mädels komplett den Faden und hatten Glück, dass Jeverinnen ihre Chancen nicht konsequent nutzten konnten und lediglich ein 3:1, durch einen Elfmeter, hinnehmen mussten. Nach einer deutlichen Ansage in der Halbzeitpause und neuer Motivation ging es in den zweiten Durchgang. Die Huntloserinnen konnten ihr präzises Passspiel wieder finden und setzten die Gegner früh unter Druck. Pia Schamberg konnte dann, durch einen Schuss aus knapp 20 Metern unter die Latte, auf 3:2 verkürzen. Als letztes sorgte dann noch Carolin Benkendorf für den verdienten 3:3 Ausgleichstreffer, welcher auf gleichzeitig das Endergebnis darstellt. „Alles in allem geht die Punkteverteilung in Ordnung. Beide Teams haben eine starke Leistung abgeliefert“ resümierte Trainerin Birte Kramer nach dem Spiel.

Die A-Jugend traf am Samstag zum direkten Abstiegsduell in Brake an. Mal wieder mit dem Rücken zur Wand und ersatzgeschwächt präsentierte sich die Mannschaft die erste Viertelstunde hervorragend und ging durch den ersten Pflichtspieltreffer von Philipp Passon verdient in Führung. Kurz danach erhöhte Leon Fenslage auf 2:0. Anstatt dadurch an Sicherheit zu gewinnen, brachte sich die Mannschaft durch ein unnötiges Gegentor in Bedrängnis und durch die hinzukommende Nervosität auch um den verdienten Lohn. Sämtliche taktische Vorgaben wurden komplett vergessen und nur dem starken Keeper (gehaltener Elfmeter) Patrick Stefan, war es zu verdanken, dass die Niederlage nicht noch höher ausfiel.

Zeitgleich kämpfte die 1. Herren auf der heimischen Anlage im Derby gegen SF Littel/Charlottendorf. Im Vorfeld ging es für viele nur um die Höhe es Sieges, aber es war auch ein Derby und dies verspricht immer Spannung. Mit der richtigen Einstellung gingen die FC Jungs von Anfang an ins Spiel. Es war eine große Laufbereitschaft da und eine Torchance nach der anderen wurde herausgespielt. Folglich stand es nach 22 Min. völlig verdient 5:0. Die Tore erzielten Stefan Merz (4 Min.), Dennis Jielg (8 Min.), Wanja Hiemann (11, 22 Min) und Lyroy Schallock (15 Min.) In den Köpfen der Jungs war der Sieg schon sicher gestellt und die Spielweise wurde auf „Schongang“ umgestellt. Hinzu kam, dass die Litteler sich nicht Aufgaben und bis  zum Schluss dagegen hielten. Die zweite Halbzeit verlief recht zäh und so wurden zwar noch einige gute Chancen herausgespielt, aber der 45 jährige Torwart der Gäste konnte viele vereiteln. Wanja Hiemann konnte den starken Keeper noch zwei Mal (59 und 81 Min) bezwingen. In der 90 Min. gönnte man dem Gegner den Ehrentreffer. Vermutlich war das Spiel gedanklich schon abgeschlossen und leistete keine Gegenwehr mehr. Nachdem die Hinrunde nun abgeschlossen ist, kann mal auf die Tabelle geschaut und ein wenig resümiert werden: mit dem 5. Tabellenplatz kann sich der Aufsteiger durchaus sehen lassen, zumal die zweitmeisten Tore geschossen wurden und die drittbeste Abwehr der Liga vorzuweisen ist. "In fast allen Spielen konnten wir dem Gegner unser Spiel aufzwängen und mussten nur zwei Niederlagen einstecken. Die Mannschaft ist zu einem klasse Team zusammen gewachsen und hat richtig Bock auf mehr. Huntlosen kann stolz auf dieses junge Team sein, zumal es fast nur aus Huntlosern besteht, die den FC mit tollen, erfolgreichen und fairen Fussball (z. Z. Tabellenführer der Fairnesstabelle) repräsentiert", sagte der durchaus zufriedener Trainer Maik Seeger.

VfL Stenum hieß der Gast der Damen am Sonntagmittag. Nach einem hart umkämpften Spiel setzten sich am Ende die Ladies verdient mit 3:2 durch. Bereits nach 3 Minuten hatte Clarissa Abel die Führung auf dem Fuß scheiterte aber an der Torfrau, die hier goldrichtig stand. Frühes Attackieren in der gegnerischen Hälfte schnürten die Gäste hinten ein, doch so richtig zum Abschluss kam man irgendwie nicht. Ein Fehlpass im Mittelfeld sorgte dann auch für die erste gefährliche Chance der Gäste, die diese dann auch gleich zur 0:1 Führung nutzten (42.). Im 2. Durchgang lief es dann so wie es sollte. Ball und Gegner wurden laufen gelassen und so ergaben sich dann auch die nötigen Räume. In der 52. Minute marschierte Susi Thurau dann in den Strafraum und wurde hier Elfmeterreif von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Janine Hesselmann souverän. Schon 6 Minuten später marschierte sie erneut durch die gegnerischen Reihen, bediente Susi Thurau, die den Ball zur 2:1 Führung ins Tor schob. Doch die Freude währte nicht lange. Der erste gefährliche Konter der Gäste sorgte nur 5 Minuten später wieder für einen kleinen Dämpfer. Doch quasi im Gegenzug setzte sich Clarissa Abel auf der linken Seite bis an die Grundlinie durch, legte den Ball zurück auf Susi Thurau, die den Ball zur erneuten Führung ins Tor schob (65.). Bis zum Ende gab es noch weitere gute Möglichkeiten das Ergebnis zu verbessern, doch war man letztendlich froh das Spiel noch gedreht und gewonnen zu haben.