Sieg für B-Juniorinnen und 1. Herren

Geschrieben von Carola Wilke am .

IMG 2441

Freitagabend trat die A-Jugend gegen den VfL Löningen an. 60 Minuten fand der Tabellenführer kein Mittel gegen die gut sortierte und neuformierte Abwehr der SG. Mit einem starken Leon Fenslage hinten rechts und einer neuen Innenverteidigung brannte lange nichts vor dem Tor des guten Ersatzkeepers Pascal Schossau an. Eine Unkonzentriertheit und das Verlassen der taktischen Vorgaben führte in der 65 Min. zum 0:1 der Gäste. Einsatzwille, Moral, und gutes Zweikampfverhalten waren am heutigen Tag leider zu wenig, so dass es außer vielen Lobes von allen Seiten, leider nichts zählbares an diesem Spieltag zu holen gab. Am Ende musste sich die SG mit 0:3 geschlagen geben.

Zeitgleich mit der A-Jugend kämpfte die 2. Herren in Wüsting um Punkte. Das zweite Spiel mit der neuen Formation klappte schon wesentlich besser, sodass die von den Herren gesteckten Ziele auch Streckenweise erfüllt werden konnten. Besonders im Defensivbereich war eine Leistungssteigerung zu erkennen und so kam der Gegner kaum zu nennenswerten Abschlüssen. Die Probleme bestanden noch im Aufbauspiel und somit gelang es den Herren nicht so häufig sich bis zum gegnerischen Strafraum durchzukombinieren. Mit jeder weiteren Spielminute kehrte mehr Sicherheit und Selbstvertrauen in der Spiel der FC Herren, was das 0:1 durch Denis Bruns bedeutete. Durch zwei aufeinander folgende individuelle Fehler gerieten sie dennoch kurz vor Schluss 2:1 in Rückstand. In der Nachspielzeit traf jedoch Sebastian Merz zum 2:2 Endstand.

Am Samstag hatten die B-Juniorinnen den SV Brake 2 zu Gast. In der Anfangsphase war es ein ausgeglichenes Spiel und beide Mannschaften erspielten sich gute Chancen. In der 10. Minuten konnten sich die Huntloserinnen bei ihrer Ersatztorfrau Neele Budde bedanken, die den Ball von der Linie kratzte und somit den Rückstand verhinderte. Die Mädels fanden von Minute zu Minute besser ins Spiel und so war es Janna Hiller in der 20. Minute, die nach einer Ecke von Carolin Benkendorf, den Ball ins Netz schob. Die Brakerinnen standen hinten sehr gut und spielten die Bälle schnell und präzise nach vorne.  Doch die Abwehr um Pia Vosteen und Jana Oltmann war hellwach und konnte die Angriff gut verteidigen. Somit dauerte es bis zur 30. Minute, bis Anna Lukaszewicz durch einen sehenswerten Schuss aus 20 Metern auf 2:0 erhöhen konnte. Nach dem Seitenwechsel fingen die FC-Damen früh an zu stören und zwangen den Gegner zu Fehlern. Einen missratenen Abstoß vom Torwart der Gegner konnte Anna Lukszewicz in der 52. Minute abfangen und zum 3:0 im Netz unterbringen. Danach wurde es zu einer einseitigen Partie, in der sich die Huntloserinnen viele Chancen erarbeitet und die Brakerinnen kaum aus ihrer eigenen Hälfte ließen. In der 65. Minute machte Anna Lukaszewicz ihren Hattrick perfekt und erhöhte durch einen satten Schuss aus der Drehung zum 4:0. In der 69. Minute belohnte sich Alina Fenslage, für eine wieder einmal starke Leistung, mit dem 5:0. Kurz vor Schluss war es erneut Alina Fenslage die durch einen Handelfmeter auf 6:0 erhöhte. Aufgrund von schwindender Kraft und Konzentration auf Seiten der Huntloserinnen und schnellem Umschalten der Gäste, gelang den Brakerinnen kurz vor Ende noch der 6:1 Ehrentreffer. "Alle Mädels haben eine starke 2. Halbzeit gespielt und der Sieg war in der Höhe in Ordnung. Dennoch müssen wir an unser Chancenverwertung weiterhin arbeiten." lautete das Fazit der Trainerin an diesem Samstag.

Im Anschluss traf die 1. Herren auf den FC Hude II. Die Huder kamen gut ins Spiel und erspielten sich in der ersten halben Stunde einige Torchancen, welche aber alle samt nicht genutzt wurden. Im Huntloser Aufbauspiel steckte ein wenig der „Wurm drin“, die Genauigkeit fehlte, doch die Gäste nutzen die Kontermöglichkeit mit ihren schnellen Leuten nicht. Nach 30 Minuten wurde das Spiel der Gastgeber zunehmend besser und es gab einige Chancen, die aber ebenso wenig genutzt wurden. So ging es mit 0:0 in die Pause. In der zweiten Halbzeit wurden die Herren immer stärker und Hude beschränkte ihr Spiel auf ausschließlich lange Bälle. Die Spielweise der Hausherren war sehr überlegen und kostete dem Gegner viel Kraft. Ab der 60. Minute zeigten sich auch Konzentrationslücken beim Gegner und es wurden jede Menge Chancen heraus gespielt. Nach schönen Spielzügen über die Außenseite trafen erst Dennis Jielg (62.) und dann Stefan Merz (64.). In der 75. Min. krönte Johannes Hense seine gute Leistung und belohnte sich mit dem 3:0. In der 82. Min. übersah der sonst gute Schiedsrichter eine klare Abseitsposition und gönnte den Hudern dadurch den Ehrentreffer. In der zweiten Halbzeit wurde Keeper Hauke Büsselmann sonst gar nicht gefordert. Alles in allem ein verdienter Sieg. „Unser emotionales Spiel hat mir und sicherlich auch den vielen Zuschauern viel Spaß gemacht. Die Stimmung war wirklich klasse. Leider zeigten sich die Huder als schlechte Verlierer. Sie haben meine Spieler immer wieder übel beleidigt, aber unser Team hat ihr Ding toll durchgezogen“ kommentierte der Trainer das Spiel.

Am Samstag noch drei Punkte gewonnen und am Sonntag wieder drei Punkte verloren. Die Mannschaft von Baris Delmenhorst II hat sich aus der ersten Kreisklasse zurück gezogen. Nachdem mehrere Spieler am letzten Spieltag für eine Rudelbildung gesorgt haben, wobei ein Gegenspieler nach Schlägen und Tritten ins Gesicht schwer verletzt wurde und mehrere Tage im Krankenhaus verbringen musste, hat der Baris Vorstand diese Spieler rausgeschmissen und nun keine Mannschaft mehr. Am Ende blieb nur noch der Rückzug des Teams, welches jetzt als erster Absteiger fest steht. Alle Spiele werden aus der Wertung genommen.